• So war das erste Reise-Halbjahr 2016!

    Es ist verrückt, aber mehr als die Hälfte von 2016 ist bereits vorbei. Die Zeit ist verflogen – was ironischerweise wohl daran liegt, dass ich in diesem Halbjahr weniger geflogen bin und stattdessen mehr gearbeitet habe. Die meisten Reisen fanden in Deutschland und den Nachbarländern mit dem Auto statt. Dank Michael und seiner Fotoparade gab es nun wieder einen Anlass, mal durch all die entstandenen Bilder zu klicken …

    Abendstimmung auf Mallorca - fantastische Landschaften.

    Abendstimmung auf Mallorca – fantastische Landschaften.

    [Weiterlesen …]

  • Viel Schlamm und Sonne beim Mud Masters Obstacle Run 2016 in Weeze

    Am 28. und 29. Mai 2016 fand der Mud Masters Obstacle Run am Airport Weeze vor der fantastischen Kulisse startender und landender Flugzeuge statt und für mich war es der erste Besuch einer solchen Veranstaltung. Knapp 15.000 Läufer waren angemeldet und machten das Gelände rund um den abgelegenen Flughafen in der Nähe der holländischen Grenze gemeinsam mit rund 10.000 Zuschauern zu einem schlammigen Festival.

    Mud Masters Teilnehmer im Sand auf der Strecke in Weeze nach dem Flyer Hindernis.

    Mud Masters Teilnehmer im Sand auf der Strecke in Weeze nach dem Flyer Hindernis.

    [Weiterlesen …]

  • Warum Reise-Empfehlungen immer mit Vorsicht zu genießen sind

    „Wohin soll der nächste Urlaub gehen?“ Sehr oft lese ich diese Frage im Internet. Meist steht sie alleine da, mit der Bitte um Tipps. Selten finden sich noch Preis- und Klimawünsche dabei. Immer wieder sitze ich augenrollend und kopfschüttelnd vor dem Bildschirm und frage mich: „Wie soll da jemand was empfehlen können?“ Der Grund, wieso ich das denke, ist ganz einfach: es geht um die Relevanz der Reisepräferenzen und weshalb Empfehlungen anderer immer mit Vorsicht zu genießen sind.

    Die Vancouver-Skyline am Abend.

    Die Vancouver-Skyline am Abend.

    [Weiterlesen …]

  • Bild der Woche: Cape Reinga, Neuseeland

    Dieses Mal stammt das Bild der Woche aus Neuseeland, genauer von Cape Reinga.

    Wegweiser an Cape Reigna in Neuseeland.

    Wegweiser an Cape Reigna in Neuseeland.

    [Weiterlesen …]

  • Erste Impressionen aus Paris: der Stadtteil La Défense als Insidertipp

    Mitte April war ich wieder mal ein paar Tage in Paris. Wie immer wohnte ich in meinem Lieblingsstadtteil La Défense im Westen der Stadt, also in Europas größter Bürostadt. Für mich ein absolutes must-see jeder Paris-Reise und aufgrund der wenigen Touristen, die es dorthin verschlägt auch ein echter Insidertipp.

    Blick vom Bassin de Takis zu Le Grande Arche.

    Blick vom Bassin de Takis zu Le Grande Arche.

    [Weiterlesen …]

  • Elvis Tribute Artist Ben Portsmouth bereist die Welt – nicht ohne seinen Nachmittagstee

    An einem der schwarz-lila dekorierten Tisch im New Daisy Theatre in der berühmten Beale Street in Downtown Memphis sitze ich und arbeite. Warte, dass alle Fans ihre Autogramme bekommen und ihre Fotos zusammen mit Elvis-Interpret Ben Portsmouth gemacht haben, der hier eben noch inmitten der Bühne auf einem weißen Holzklappstuhl saß und ein Akustikkonzert gegeben hat. Es ist Elvis Week 2015 und die Stadt wimmelt von Männern sowie teils auch Frauen und Kindern, die Elvis Presley verdammt ähnlich sehen. Ben Portsmouth sieht hingegen gerade ziemlich leger aus, als er seine Fans im schlichten weißen T-Shirt, mit beigefarbener Hose und einem überaus charismatischen Lächeln begrüßt. Schließlich durfte ihm auch der letzte Fan die Hand geben und Ben erscheint mit einem Stapel neuseeländischer Schokolade – einem ihm sehr willkommenen Geschenk seiner Fans. Wir sind beide am Verhungern, weshalb Ben vorschlägt, Essen zu gehen.

    Ben Portsmouth in Rio de Janeiro, Brasilien in 2015.

    Ben Portsmouth in Rio de Janeiro, Brasilien in 2015.

    [Weiterlesen …]

  • Bild der Woche: Edinburgh, Schottland

    Dieses Mal wurde das Bild der Woche in Edinburgh aufgenommen.

    Blick auf Edinburgh, Schottland.

    Blick auf Edinburgh, Schottland.

    [Weiterlesen …]