Autofahren in Florida: Interstates, Express Lanes und der Turnpike

Wer in Florida Urlaub macht, hat ein paar Dinge hinsichtlich des Autofahren zu beachten – zumindest wenn am Ende nicht eine hohe Rechnung über Mautgebühren ins Haus flattern soll. Fast ein Jahr habe ich in Miami Beach gelebt, war ständig in Florida unterwegs und habe am Ende dennoch kaum Maut gezahlt und wundervolle Strecken kennengelernt. Was alles zu beachten ist, welche Besonderheiten es in Florida sonst noch gibt und wie Du beim Fahren vielleicht sogar zum Held werden kannst, verrate ich Dir hier …

Die U.S. Route 27 - eine meiner Lieblingsstraßen in Florida.

Die U.S. Route 27 – eine meiner Lieblingsstraßen in Florida.

Florida verfügt neben den normalen und nicht kostenpflichtigen und mit Werbeplakaten zugepflasterten Interstates auch über den kostenpflichtigen Turnpike. Dieser ist üblicherweise zweispurig und hält grob alle 45 Meilen einen Tank- und Rastbereich (Service Plaza, Achtung: Ausfahrt ist links – „left exit“!) bereit, der meist auch einen Dunkin Donuts beeinhaltet. An normalen Interstates hast Du alle paar Meilen die Möglichkeit an einer Ausfahrt etliche Tankstellen und Fast Food Ketten zu finden – natürlich überall mit gratis Bädern. Ausnahmen werden über Schilder angezeigt (zum Beispiel „next gas / next services / no gas 100 miles – check fuel“). Außerdem gibt es Rastplätze mit „Nighttime Security“ und „Vending Machines“ (Automaten für Snacks und Getränke). Den Turnpike nutze ich von Norden kommend stets um bis nach Orlando zu fahren. Das kostet derzeit rund zwei Dollar. Wenn Du von Norden nach Miami fahren willst, solltest Du bei Jupiter abfahren und parallel die kostenfreie Interstate nutzen. HOV-Lanes auf den Interstates dürfen nur ab mindestens zwei Personen im Auto genutzt werden – andernfalls drohen hohe Geldbußen! Generell lohnt es sich auch mal abseits der großen Straßen zu fahren, denn die Ausblicke von den State Routes aus sind meist wesentlich schöner! So fahre ich zum Beispiel gerne die U. S. Route 27 von Miami nach Orlando, statt Interstate oder Turnpike zu nutzen.

Eine typische Ausfahrt entlang der Interstate: alle paar Meilen gibt es Tankstellen, Hotels und Essgelegenheiten.

Eine typische Ausfahrt entlang der Interstate: alle paar Meilen gibt es Tankstellen, Hotels und Essgelegenheiten.

Generell gibt es die Möglichkeit am Turnpike oder anderen Mautstraßen (Toll Roads) mit dem sogenannten SunPass zu zahlen – der muss online registriert und ins Auto geklebt werden. Die Beträge werden dann abgebucht und man kann online Geld auf den SunPass laden. Mit dem SunPass im Auto kannst Du an Mautstationen alle Spuren befahren, über denen ein SunPass-Schild ist. Bitte in keinem Fall stehenbleiben, sondern mit der vorgegebenen Geschwindigkeit weiterfahren. Sorgen hinsichtlich des Aufladens eines SunPasses hat niemand mit Mietwagen – hier wird einfach über die Mietwagenfirma abgerechnet. Vorher unbedingt nach den Preisen erkundigen! Normalerweise kommt eine allgemeine Nutzungsgebühr pro Tag, an dem Du den SunPass nutzt, dazu. Wer mit einem Mietwagen aus einem anderen Staat nach Florida fährt, verfügt nicht über den SunPass und dann wird via Toll-by-Plate gezahlt. Das ist meist doppelt so teuer und wird dann auch über die Mietwagenfirma abgerechnet. Die belasten dann die Kreditkarte, sobald die Rechnung bei ihnen eintrifft. An einigen Stellen kann nicht Cash gezahlt werden, so beispielsweise auf dem Dolphin Express Way Richtung Miami (westwärts ohne Maut). Wer hier keinen SunPass im Auto hat, wird über das teure Toll-by-Plate-Verfahren abgerechnet.

 Ankündigung und Preisanzeige der kostenpflichtigen Express Lanes in Miami.

Ankündigung und Preisanzeige der kostenpflichtigen Express Lanes in Miami.

In Florida gibt es außerdem kostenpflichtige Express Lanes auf der I-95, beispielsweise von Miami nach Norden mit der Auffahrt nördlich der I-395 auf den linken Spuren oder von der SR-112 oder im Bereich NW 10th Avenue und NW 39th Street. Mit Fahrtrichtung Süden gibt es fünf Auffahrtspunkte: Südlich des Miami Gardens Drive, bei der NW 151st Street, vom Turnpike aus, vom Osten der SR 826 und von der US 441. Wichtig: frühzeitig entscheiden, ob die Express Lanes wirklich Sinn machen und Du nicht vorher eine Ausfahrt nehmen musst! Fährst Du aus Versehen auf: bitte nicht durch die Absperrung wieder zurück fahren! Die Preise schwanken hier grob zwischen 25 Cent und 6 Dollar und sind von der Auslastung der Strecke abhängig: je leerer, desto günstiger. Generell machen die Express Lanes meiner Erfahrung nach nur Sinn, wenn sie verdammt teuer sind. Kosten sie unter einem Dollar, lässt sich kaum Zeit einsparen. Kosten sie beispielsweise fünf Dollar, kann man locker auch mal eine Stunde Stau sparen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man bei Preisen ab drei Dollar bis zu 1,5 Stunden für die gesamte Express-Lane-Strecke braucht. Das macht keinen Spaß – vor allem nicht, wenn man nur ein paar Tage im Urlaub ist und die Zeit besser nutzen könnte. Achtung: die Express-Lanes sind nicht mit Toll-by-Plate zahlbar! Wer keinen SunPass im Auto hat, darf sie nicht nutzen!

Etliche Werbeschilder schmücken die Seiten von Floridas Interstates. In anderen Staaten findet man das so nur selten.

Etliche Werbeschilder schmücken die Seiten von Floridas Interstates. In anderen Staaten findet man das so nur selten.

Message Boards an den Interstates informieren über die Anschnallpflicht („Click it or ticket“), Staus und Streckenänderungen sowie die voraussichtliche Fahrtzeit bis zu einem bestimmten Ort oder einer bestimmten Abfahrt. Telefonisch lassen sich solche Sachen auch über die Nummer 511 erfragen. Außerdem werden an den Highways auch „Alerts“ zusammen mit Autokennzeichen oder Personenbeschreibung und eine anzurufende Telefonnummer bei Sichtung des Wagens angezeigt. Der Silver Alert steht für vermisste Personen, die zum Beispiel an Alzheimer leiden. Der Blue Alert wird geschaltet, wenn jemand einen Polizisten angeschossen oder erschossen hat und gesucht wird. Beim Amber Alert geht es um entführte Kinder. Der Missing Child Alert ist die Vorstufe – hier wird ein Kind vermisst, es besteht aber noch kein Grund zur Annahme, dass es entführt wurde. Ist ein Alert aktiv und Du siehst zufällig das gesuchte Fahrzeug: bitte umgehend die angezeigte Nummer verständigen!

 Straßenschild mit Auffahrt auf den Florida Turnpike Richtung Norden.

Straßenschild mit Auffahrt auf den Florida Turnpike Richtung Norden.

Alles Liebe,
Claire

Es sind 2 Kommentare vorhanden Kommentieren

  1. Finn von SagtMirNix /

    Abgesehen davon, dass die meisten Bilder nicht schlecht und irgendiwe „typisch USA“ sind, gefällt mir das erste mit Abstand am besten. Well done!

    1. Claire / Post Author

      Hallo Finn,

      vielen Dank für Deinen Kommentar! Die U.S. Route 27 ist wirklich eine tolle Straße mit fantastischen Aussichten! Ich kann jedem nur empfehlen, die bei einem Urlaub in Florida mal zu fahren – vor allem von Clermont Richtung Norden!

      Alles Liebe,
      Claire

Hinterlasse einen Kommentar