Ben Portsmouth: Acoustic Elvis während der Elvis Week 2015 in Memphis

Wenn man bedenkt, wie kurz die Nächte während der Elvis Week 2015 hier in Memphis sind, war Ben Portsmouths Konzert um 13 Uhr im New Daisy Theatre in Downtown Memphis wirklich recht früh angesetzt. Elvis-Fans aus aller Welt kamen in der Mittagshitze zusammen, um im klimatisierten Theater den Elvis Tribute Artist bei seinem Akustikkonzert zu erleben: nur Ben, seine Stimme, seine Gitarre und das Klackern seines (meist) rechten Schuhs. Ich war bereits beim Soundcheck begeistert, aber das Konzert war (natürlich) um einiges besser!

Ben Portsmouth während seines Akustikkonzerts im New Daisy Theatre.

Ben Portsmouth während seines Akustikkonzerts im New Daisy Theatre.

Erst gestern habe ich Ben Portsmouth zum ersten Mal live on stage gesehen. Verschiedene Personen haben mir schon oft gesagt, dass ich ihn unbedingt sehen müsse, weil kein anderer Tribute Artist näher an Elvis herankäme, als er. Ich muss sagen: sie hatten Recht! Ben Portsmouth macht einen herausragenden Job, wenn es darum geht als Elvis Presley zu performen! Sein intimes Akustikkonzert gestern war meiner Meinung nach noch besser, als die Show vorgestern, bei der er Elvis in den frühen 1970er-Jahren darstellte. Ben nutzte die Gelegenheit und sprach mit seinem Publikum, was für noch mehr Intimität sorgte. Eins ist klar: wenn Du zwar in Memphis, aber nicht bei diesem Konzert warst, hast Du eins der absoluten Highlights der Elvis Week 2015 verpasst!

Ben Portsmouth während seines Akustikkonzerts in Memphis.

Ben Portsmouth während seines Akustikkonzerts in Memphis.

Wenn Du nicht in der Gegend warst und keine Chance hattest die Show zu sehen, musst Du es Dir so vorstellen, dass Ben auf einer riesigen Bühne in der Mitte auf einem weißen Klappstuhl aus Holz saß, mit nichts als seiner Gitarre und seinem Mikrophon – und genau mit diesen Dingen hat er es geschafft, Elvis wieder zum Leben zu erwecken! Es ist beeindruckend, wie sehr Ben Portsmouth Elvis Presley ähnlich sieht und wie sehr er auch wie er klingt.

Ben Portsmouth schenkt seinem Publikum ein Lächeln und sieht dabei so gut aus, wie Elvis.

Ben Portsmouth schenkt seinem Publikum ein Lächeln und sieht dabei so gut aus, wie Elvis.

Während des Konzerts performte er Songs wie In the Ghetto, Kentucky Rain, Always on my Mind, I’ve lost you, Treat me Like a Fool, Lawdy Miss Clawdy und Viva Las Vegas. Das Publikum war außerdem aufgefordert, ihm Songwünsche zuzurufen, die er dann umgesetzt hat. Außerdem hat Ben Portsmouth erstmals die Gelegenheit genutzt und zwei seiner eigenen Songs (Forever, Time of My Life) gespielt, die auch sehr gut waren! Es war eine wirklich großartige Show eines großartigen Performers – und wenn Du jemals die Chance bekommst Ben Portsmouth live zu erleben, solltest Du sie unbedingt nutzen, denn Du wirst es nicht bereuen!

Ben Portsmouth: Acoustic Elvis. Es gab nichts, außer Bens Stimme und Gitarre.

Ben Portsmouth: Acoustic Elvis. Es gab nichts, außer Bens Stimme und Gitarre.

Alles Liebe,
Claire

Hinterlasse einen Kommentar