• Vollständige Packliste: Unter 5 Kilogramm für 500 Kilometer auf dem Camino del Norte in 15 Tagen

    Insgesamt 15 Tage dauert meine Tour auf dem Camino del Norte, dem Küstenweg in Spanien. Dieser Jakobsweg wird von mir, wie bereits der Camino Portugues, rückwärts begangen. Einige Teile meiner Strecke, wie etwa die von Santiago de Compostela ans Meer nach Ribadeo, werde ich mit Bus und Zug zurücklegen. Mein Ziel nach 13 Etappen ist Bilbao, eine Stadt, die ich mir wunderschön vorstelle und für die ich einen vollen Tag am Ende eingeplant habe. Nach einem Tag Aufenthalt in Madrid auf dem Rückweg, fliege ich dann wieder nach Deutschland. Was packe ich für meine Wanderung auf dem Jakobsweg ein und wie schwer wird mein Gepäck am Tag der Abreise sein? Eins ist definitiv sicher: am Tag meiner Rückkehr wird mein Rucksack wesentlich weniger wiegen!

    Mein Jack-Wolfskin-Rucksack Moab Jam 30 für den Jakobsweg in Spanien: er wiegt insgesamt unter 5 Kilogramm.

    Mein Jack-Wolfskin-Rucksack Moab Jam 30 für den Jakobsweg in Spanien: er wiegt insgesamt unter 5 Kilogramm.

    Artikel weiterlesen …

  • Wie viel kosten Übernachtungen in Hotels entlang des Jakobswegs in Spanien?

    Eigentlich wollte ich keine Übernachtungen vorab buchen und vor Ort entlang des Jakobswegs in Spanien einfach etwas buchen, wenn ich Lust dazu habe. Ein Blick auf die Zimmersituation vor Ort in Verbindung damit, dass die Preise diesmal nicht durch drei geteilt werden, hat mich dann aber doch dazu geführt, mich schon vorab auf Etappen und eine Route festzulegen und Übernachtungen zu buchen. Wie viel kostet es mich, entlang des Camino del Norte auf der Strecke von Ribadeo bis Bilbao im Februar, also der Nebensaison, zu übernachten?

    Hotelzimmer in Barcelona: Ich freue mich, jeden Abend auf dem Jakobsweg ein gutes Zimmer zum Schlafen zu haben.

    Hotelzimmer in Barcelona: Ich freue mich, jeden Abend auf dem Jakobsweg ein gutes Zimmer zum Schlafen zu haben.

    Artikel weiterlesen …

  • Fotoparade: So war das erste Reisehalbjahr 2017!

    Dieses Mal ist alles anders! Dieses Mal schreibe ich meinen Beitrag zu Michaels Fotoparade gleich von Jahresbeginn an, da dieser halbjährliche Beitrag mit der nun bereits fünften Teilnahme meinerseits schon zu einem festen Bestandteil meines Blogs geworden ist und ich ja dann auch mal vorbereitet dran gehen kann. Es folgen fast nur innerdeutsche Touren, hoffentlich beeindruckende Bilder und die bislang wohl privatesten Einblicke in mein Leben …

    Kategorien Entspannt & Schönstes Foto: Vögel am Meer in den Niederlanden beim Chillen.

    Kategorien Entspannt & Schönstes Foto: Vögel am Meer in den Niederlanden beim Chillen.

    Artikel weiterlesen …

  • Reisetipp: Kaffee mit Zitrone hilft gegen Kopfschmerzen

    Ich greife ungerne und selten zu Medikamenten. Trotzdem habe ich meist Kopfschmerztabletten für alle Fälle dabei. Sehr selten kommt es vor, dass ich überstürzt und unorganisiert aufbreche und dann doch mal mit Kopfschmerzen und ohne Gegenmittel dastehe. Vor allem auf Reisen ist das unglaublich nervig und ungünstig. Allerdings gibt es ein Hausmittel, das irgendwie als eine Art Geheimtipp erscheint, da es die wenigsten kennen: koffeinhaltiger, schwarzer Kaffee mit Zitrone!

    Nicht nur im Urlaub und auf Reisen hilft Kaffee mit Zitrone gegen Kopfschmerzen.

    Nicht nur im Urlaub und auf Reisen hilft Kaffee mit Zitrone gegen Kopfschmerzen.

    Artikel weiterlesen …

  • Warum Reise-Empfehlungen immer mit Vorsicht zu genießen sind

    „Wohin soll der nächste Urlaub gehen?“ Sehr oft lese ich diese Frage im Internet. Meist steht sie alleine da, mit der Bitte um Tipps. Selten finden sich noch Preis- und Klimawünsche dabei. Immer wieder sitze ich augenrollend und kopfschüttelnd vor dem Bildschirm und frage mich: „Wie soll da jemand was empfehlen können?“ Der Grund, wieso ich das denke, ist ganz einfach: es geht um die Relevanz der Reisepräferenzen und weshalb Empfehlungen anderer immer mit Vorsicht zu genießen sind.

    Die Vancouver-Skyline am Abend.

    Die Vancouver-Skyline am Abend.

    Artikel weiterlesen …

  • Hoteltest: Courtyard Bochum Stadtpark

    Das Courtyard by Marriott Bochum Stadtpark ist ein Vier-Sterne-Hotel am Rand des Stadtparks und nur zwei Fahrminuten von der Abfahrt Bochum-Stadion (A40) bzw. fünf Fahrminuten vom Kreuz Bochum (A40 und A43) entfernt. Die Bochumer Innenstadt ist in unter 15 Laufminuten erreichbar. Das Hotel verfügt über ein größeres Fitnessstudio mit Wellnessbereich, ein Restaurant und eine Bar. Parkplätze finden sich im Umkreis der Klinikstrasse 43-45 in zwei bis fünf Laufminuten gratis, alternativ können auch die kostenpflichtigen Parkplätze des Hotels genutzt werden. Ich war bereits mehrmals in diesem Hotel – hier mein Hoteltest …

    Doppelzimmer im Courtyard Bochum Stadtpark.

    Doppelzimmer im Courtyard Bochum Stadtpark.

    Artikel weiterlesen …

  • Insidertipp: Transport im Walt Disney World, Florida

    Das Walt Disney World in Orlando, Florida in den USA bietet viel mehr als nur Freizeitparks. Auch die Hotelanlagen drum herum sind absolut sehenswert. Hier mein Insidertipp zum Transport im Walt Disney World für einen unvergesslichen und abwechslungsreichen Besuch.

    Blick vom Boot auf Disney's Yacht Club Resort im Walt Disney World, Florida.

    Blick vom Boot auf Disney’s Yacht Club Resort im Walt Disney World, Florida.

    Artikel weiterlesen …

  • Bild der Woche: Chicago O’Hare International Airport, USA

    Dieses Mal stammt das Bild der Woche vom Chicago O’Hare International Airport in den USA.

    Ein Gang des Chicago O'Hare International Airport.

    Ein Gang des Chicago O’Hare International Airport.

    Artikel weiterlesen …

  • Warum die Reihenfolge der Reisen das Erlebnis beeinflusst

    2014 bin ich nach Neuseeland gereist. Dieses Land wirkte auf mich bis dahin irgendwie unerreichbar, weil es auf der Weltkarte so weit weg aussieht. Mit einem Around-the-World-Ticket konnte ich die tatsächlich lange Reisezeit durch diverse Stopps vorher und nachher aber immerhin gefühlt verkürzen. Wenn ich mir heute Bilder meiner Reise ansehe, denke ich: „Sieht doch schön aus!“. Das Grundgefühl, das ich vor allem vor Ort, aber auch noch im Nachgang hatte und habe ist aber leider eher: „Na geht so …“ – und das liegt an der Relevanz der Reisereihenfolge.

    Berge in Neuseeland: Eindrucksvoll, für mich aber ähnlich wie in Kanada.

    Berge in Neuseeland: Eindrucksvoll, für mich aber ähnlich wie in Kanada.

    Artikel weiterlesen …