Die Top 7 Ausflugsziele in Barcelona

Barcelona ist eine wunderschöne Stadt an der spanischen Ostküste. Drei Tage habe ich dort bislang verbracht und hier findest Du in absteigender Reihenfolge meine persönlichen Top 7 Aktivitäten, die ich bei meinem Besuch nicht hätte missen wollen und die wie ich finde bei keiner Reise nach Barcelona fehlen sollten …

"I love Barcelona"-Schild eines Souvenirshops in Barcelona.

„I love Barcelona“-Schild eines Souvenirshops in Barcelona.

1. Parc del Laberint d’Horta

Der Eintritt in den zauberhaften Parc del Laberint d’Horta kostet 2,23 Euro. Ein origineller Betrag, der sich in jedem Fall lohnt. Aufhalten kannst du dich in dieser grünen Idylle nur kurz oder problemlos auch den ganzen Tag. Mindestens sollst Du das Labyrinth sehen, in dem auch Szenen für die Verfilmung von „Das Parfum“ gefilmt wurden.

Das Labyrinth im Parc del Laberint d'Horta in Barcelona.

Das Labyrinth im Parc del Laberint d’Horta in Barcelona.

2. La Sagrada Familia

Von außen gefällt mir Gaudis Kirche La Sagrada Familia gar nicht – von innen ist sie eins der großartigsten Gebäude, in denen ich je war! Rund 20 Euro kostet der Eintritt mit Zugang zu einem Turm – für meine Verhältnisse unglaublich teuer, aber die Sache in jedem Fall wert. Tickets auf jeden Fall online kaufen und stundenlanges Anstehen vermeiden! Einen Turm zu buchen, lohnt sich vor allem für jene, die sonst keinen Überblick über Barcelona bekommen haben. Wer an anderen Aussichtspunkten war, muss den Turm nicht zwangsläufig dazu buchen.

La Sagrada Familia - Gaudis farbenfrohe Kirche in Barcelona.

La Sagrada Familia – Gaudis farbenfrohe Kirche in Barcelona.

3. Bunkers del Carmel

Vorab: wer es kann, sollte ab Stadtmitte laufen! Die Bunkers del Carmel wurden während des Spanischen Bürgerkriegs gebaut und bieten einen atemberaubenden Blick über die gesamte Stadt und Umgebung – und zwar einen 360°-Ausblick! Das Beste: außer Kraft kosten der Aufstieg und der Ausblick nichts! Die Bunker sind wie auch das Labyrinth ein Ort, um länger zu bleiben – und zum Beispiel auf den Mauern chillend den Sonnenuntergang abzuwarten.

Ausblick über Barcelona von den Bunkers del Carmel aus.

Ausblick über Barcelona von den Bunkers del Carmel aus.

4. Cementiri de l’Est (Poblenou Cemetery)

Ich liebe Friedhöfe! Der Cementiri de l’Est, der nicht weit vom Strand in Barcelona entfernt ist, hat mich absolut begeistert. Am meisten hat mich neben der fantastischen Statue des Engelskeletts – weswegen ich den Friedhof überhaupt aufgesucht habe – auch der hintere Bereich überzeugt. Fantastische Bauwerke und in jedem Fall einen Besuch wert!

Der Cementiri de l'Est in Barcelona - auf diesem Friedhof stehen verschiedene tolle Skulpturen.

Der Cementiri de l’Est in Barcelona – auf diesem Friedhof stehen verschiedene tolle Skulpturen.

5. (Der Ausblick vom) Museu Nacional d’Art de Catalunya

Schon vom Plaça d’Espanya aus gibt es einen Wow-Effekt: die Straße hin zum Museum mit den an Venedig erinnernden Türmen ist einfach grandios! Am Abend erleuchten die Fontänen (Font Màgica de Montjuïc) dann auch noch in bunten Farben die Straße. Der Aufstieg zum Museum ist absolut lohnend: auch von hier gibt es unterwegs und natürlich ganz oben fantastische Blicke über die Stadt und auf die Arenas de Barcelona (die für einen geringen Betrag ebenfalls eine Aussichtsplattform anbietet).

Der Weg zum Museu Nacional d'Art de Catalunya in Barcelona.

Der Weg zum Museu Nacional d’Art de Catalunya in Barcelona.

6. Mercado de La Boqueria

Zum Essen und vor allem zum Trinken solltest Du unbedingt zum Mercado de La Boqueria seitlich der berühmten Straße La Rambla gehen. Bitte dann nicht gleich am ersten Stand zuschlagen und die frischgepressten Säfte kaufen, die mit ihren knallbunten Farben auch tolle Fotomotive sind. Weiter hinten gibt sie für nur einen Euro oder als 2-für-2-Euro-Aktion! Am besten testest Du mehrere, denn geschmacklich sind sie wirklich ein Highlight!

Frische Säfte auf dem Mercado de La Boqueria in Barcelona.

Frische Säfte auf dem Mercado de La Boqueria in Barcelona.

7. Second Hand Shops

In Barcelona gibt es jede Menge Second Hand Shops (Thrift Stores), in denen nach Kilogramm bezahlt wird. Wer etwas Zeit mitbringt, kann hier fantastische Sachen finden. In der „Carrer de la Riera Baixa“ findest Du gleich einige solcher Shops und außerdem auch nostalgische Geschäfte mit Schallplatten.

Ein Second Hand Shop in Barcelona, in dem nach Kilogramm bezahlt wird.

Ein Second Hand Shop in Barcelona, in dem nach Kilogramm bezahlt wird.

Alles Liebe,
Claire

Hinterlasse einen Kommentar