Erste Impressionen aus Paris: der Stadtteil La Défense als Insidertipp

Mitte April war ich wieder mal ein paar Tage in Paris. Wie immer wohnte ich in meinem Lieblingsstadtteil La Défense im Westen der Stadt, also in Europas größter Bürostadt. Für mich ein absolutes must-see jeder Paris-Reise und aufgrund der wenigen Touristen, die es dorthin verschlägt auch ein echter Insidertipp.

Blick vom Bassin de Takis zu Le Grande Arche.

Blick vom Bassin de Takis zu Le Grande Arche.

Auf insgesamt 1,2 Kilometern kannst Du durch die Hochhausschluchten schlendern und La Défense erkunden. Zugegeben, Schluchten sind es bei der 250 Meter breiten Fußgängerzone weniger, aber beeindruckend und wunderschön ist es allemal. Wer Hochhäuser und Architektur liebt, wird sich hier wohlfühlen.

Hochhäuser im Pariser Büroviertel La Défense.

Hochhäuser im Pariser Büroviertel La Défense.

Auf jeden Fall solltest Du „Le Grande Arche“ besuchen, also die moderne Variante des Triumphbogens. Vom Bassin de Takis in Flussnähe hast Du einen fantastischen Blick auf den Arc de Triomphe sowie vom richtigen Standpunkt aus auch auf den Eiffelturm.

Blick auf den Arc de Triomphe von La Défense aus.

Blick auf den Arc de Triomphe von La Défense aus.

Meine Hotelempfehlungen sind, wenn es etwas teurer sein darf, das Pullman Paris La Défense und, wenn es etwas günstiger sein darf, das Novotel Paris La Défense. Während das Notovel direkt am Fluss liegt und Du mit etwas Glück einen perfekten Blick auf den Eiffelturm und Montmartre vom Zimmer aus hast, bietet das Pullman Hotel nahe des riesigen Einkaufszentrums „Les Quatre Temps“, das rund 230 Geschäfte beherbergt, neben den bequemsten Betten aller Zeiten je nach Zimmer auch einen fantastischen Montmartre -Blick.

Blick auf den Pariser Stadtteil La Défense.

Blick auf den Pariser Stadtteil La Défense.

Alles Liebe,
Claire

Hinterlasse einen Kommentar