Fotoparade 2022: Meine ungeplante und spontane Weltreise!

Was ein Jahr! Nach genialen Reisen im Jahr 2021 entfloh ich zum Jahresende schließlich Covid-Deutschland hin nach Asien … und blieb. Ich wandelte meine Winterflucht spontan und ungeplant in eine Weltreise um und folgte damit meinem stetig wachsenden Wunsch, mich jenseits von sehr ausgewählten Besuchen dann doch ganz Deutschland abzuwenden. Nach rund acht Monaten in Asien war ich für einen kurzen Stopp in Europa, um von dort ins mir vollkommen unbekannte Südamerika aufzubrechen. Dank Michael durfte ich nun bereits zum 12. Mal meine Fotos sichten, um hier die besten meines spektakulären Reisejahres zu präsentieren.

Michael gibt diesmal folgende Kategorien vor: Naturwunder, modern, Obst, Botschaften, berühmt und Selfie. Die Sonderkategorien nennen sich schwarz-weiß sowie koloriert. Dazu kommt traditionell das schönste Foto des bisherigen Reisejahres, hier also von Oktober 2021 bis September 2022. Von mir stammen dann noch die Kategorien Naturkatastrophen, Street Art, Food, Sunset, Von Oben, Stachelig und Gebäude. Diesmal gibt’s zudem so viele Collagen wie noch nie zuvor mit einem bunt-vielfältigen Mix aus Asien, Europa und Südamerika!

Infos zu meinen Reisen findest Du hier und wirst via Twitter und Telegram über neue Beiträge informiert. Mehr zu meinen Reisen findest Du auch in den Stories auf Instagram und Videos auf Youtube.

Fotoparade 2022: Meine ungeplante und spontane Weltreise!

Fotoparade 2022: Meine ungeplante und spontane Weltreise!

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausführlicher Bericht zu meinen Reisen
  2. Zusammenfassung für Gestresste
  3. Die besten Reisefotos von Oktober 2021 bis September 2022
  4. Die Entwicklung meiner Fotoparaden

Ausführlicher Bericht zu meinen Reisen

Mein aktuelles Reisejahr startet entsprechend der letzten Fotoparade im Oktober 2021 und endet im September 2022.

Im Herbst 2021 lebte ich zwei Monate in einem spektakulären Penthouse an Spaniens Ostküste, von dem aus ich nicht nur einen unverbauten Meerblick, sondern auch den Sonnenauf- und untergang genießen konnte. Die Zeit vor Ort war unglaublich intensiv und das Penthouse eine der für mich passendsten Behausungen, in denen ich je unterkam. Ich war vor Ort öfters mit dem Auto unterwegs, meist zwischen Valencia und Barcelona. Auf dem Rückweg machte ich einen Umweg über Portugal, die französische Ostküste sowie Disneyland Paris, bevor ich im Flieger nach London saß. Dort sah ich sechs Shows und Musicals und besuchte lang vermisste Menschen erstmals seit Covid.

Fotoparade 2022: Collage zu Street Art

Fotoparade 2022: Collage zu Street Art

Kurz drauf ging es los nach Asien, ziemlich planlos und ohne zeitliches Limit. Einfach raus aus Deutschland und vor allem ab ins Warme. In Thailand liebte erstmals Weihnachten, da es überall leuchtete und tolle Songs gab, sich am Ende des Tages aber keiner für diese Festtage des Kommerz interessierte und normal das Leben tobte. Ganz nach meinem Geschmack und unvergesslich. Zwei Monate verbrachte ich in fernab Bangkoks in bereits vor Covid eher touristenleeren Gegenden und verliebte mich vor allem in die kleine Stadt Chanthaburi, wo ich drei Wochen statt zwei Tagen blieb. Für mich einer der besten Orte, an denen ich je war und definitiv ein Ort für eine Rückkehr! Ach ja, den Beinahe-Angriff einer Kobra überlebte ich auch …

Fotoparade 2022: Collage zu Kolumbien

Fotoparade 2022: Collage zu Kolumbien

Ich mochte es auch bei diesem zweiten Besuch in Asien, dem Kontinent meiner Vorfahren, und beschloss zu bleiben. Ich flog weiter nach Kambodscha und verliebte mich grenzenlos in Angkor. Nicht zu verwechseln mit „Angkor Wat“, dem wohl bekanntesten und meiner Ansicht nach absolut überbewerteten Tempel in Angkor. Insgesamt 25 Tempel besuchte ich und fast alle waren komplett menschenleer. Danke, Covid! Was für eine einzigartige Erfahrung! Generell war die Zeit in Kambodscha wahnsinnig intensiv und geprägt von unvergesslichen Erinnerungen. Auch hier definitiv ein Land, das ich gern nochmal besuchen möchte.

Fotoparade 2022: Grüne Collage

Fotoparade 2022: Grüne Collage

Da mein anschließender Flug nach Sri Lanka storniert wurde, ging es nach über einem Monat in Kambodscha dann direkt auf die Philippinen – für mich die Erfüllung eines Kindheitstraums. Ich lernte, wie schwierig und nervtötend Transfers wirklich sein können und bereiste recht kompliziert diverse Inseln. Auf Siargao sah ich die Folgen des Taifuns, der die Insel an Weihnachten komplett niedergemetzelt hat, obwohl er zunächst nur als „stärkerer Sturm“ angekündigt wurde, sich jedoch blitzschnell in einen der vernichtendsten Taifune wandelte, den dieses Land je sah. Wahnsinn. Und dann aber auch so unglaublich inspirierend, so viel Zeit mit so vielen Locals zu verbringen, die diese Zeit durchstanden und am Tag danach bereits mit dem Wiederaufbau begannen – obwohl vielen von ihnen wirklich alles genommen wurde.

Fotoparade 2022: Collage zu Peru

Fotoparade 2022: Collage zu Peru

Obwohl ich in den Jahren nach dem Hurrikan Katrina, „eine der verheerendsten Naturkatastrophen in der Geschichte der Vereinigten Staaten“, in New Orleans war, habe ich noch nie so inspirierende, hoffnungsvolle und positive Menschen wie auf Siargao getroffen. Fast täglich hatte ich bei diesen Gesprächen Tränen in den Augen und war zutiefst beeindruckt von diesen wundervollen Persönlichkeiten. Meine Gedanken schwenkten bezogen auf die totale Zerstörung natürlich auch oft zu den wundervollen Menschen ab, die ich in der Ukraine kenne – einem der tollsten Länder, die ich je bereisen durfte …

Fotoparade 2022: Food Collage 1

Fotoparade 2022: Food Collage 1

Nach rund einem Monat inklusive einem für mich absolut fantastischen Abschluss im spektakulären Okada Manila landete ich in Kuala Lumpur, Malaysia, wo ich bereits vor einigen Jahren mit dem Around-the-World-Ticket war. Was nur als Zwei-Tages-Stopp vor meiner angedachten Weiterreise nach Borneo geplant war, wandelte sich zu einem dreimonatigen Aufenthalt in einer erneut spektakulären Unterkunft mit Blick auf die Petronas-Tower, den ich täglich würdigte und genoss. Ich fand im Supermarkt um die Ecke sogar Malzbier, Apfelschorle und günstige Maracuja und textete somit vergnügt, ich könne dann jetzt dauerhaft dort unterkommen. Tatsächlich kann ich mir vorstellen, noch sehr viel mehr Zeit in Kuala Lumpur zu verbringen und entsprechend sehr schweren Herzens verließ ich die Stadt, in die ich mich bei diesem Besuch maximal verliebte, in der ich wundervolle Menschen kennenlernte und in der ich nach Jahren im Bereich Pole Fitness auch endlich mit Aerial Silk begann.

Fotoparade 2022: Tier-Collage 1

Fotoparade 2022: Tier-Collage 1

Ich musste los, denn ich hatte ein Ziel: Endlich wollte ich Südkorea erkunden! Seit mein Kommilitone im Bachelorstudium ein Auslandssemester machte und mir Fotos von Südkorea zeigte, wollte ich auch dorthin. Er war so begeistert, dass er sogar noch mal ein halbes Jahr dort verbrachte und steckte mich mit dieser Begeisterung maximal an, auch wenn ich mich selbst nie weiter mit dem Land beschäftigte. Nun war es endlich so weit! Meine Rundreise mit Bus und Zug durchs halbe Land war atemberaubend und führte mich an Orte, die scheinbar noch nie einen fremdländischen Besucher gesehen haben.

Fotoparade 2022: Wasser-Collage

Fotoparade 2022: Wasser-Collage

Für mich stieg Südkorea umgehend mit zu den besten Ländern auf, die ich je bereist habe – zumindest jenseits von Seoul, einer maximal überbewerteten Stadt, mit der ich gar nicht sympathisiere und deren Hype ich null nachvollziehen kann. Ich bin grundsätzlich wenig für Essen zu begeistern, liebe jedoch seither die südkoreanische Küche, die sich übrigens sehr wohl auch vegetarisch oder vegan leben lässt. Ich liebte die Menschen, die zwar kein Wort Englisch können, aber so wahnsinnig hilfsbereit und interessiert sind – zumindest jenseits der Hauptstadt. Ich liebte die Städte und Landschaften, die Farben und Lebendigkeit – und das in einem Land mit einer der höchsten Selbstmordrate weltweit. Verrückt. Noch nie sah ich übrigens so viele Raucher und ebenfalls noch nie so viele Cafés, in denen man rund um die Uhr Kaffee trinken kann. Für mich ist ganz klar: das war nicht mein letzter Aufenthalt in diesem Land und nächstes Mal wird es mit dem Auto erkundet.

Fotoparade 2022: Food Collage 2

Fotoparade 2022: Food Collage 2

Nächster Stopp war mit Vietnam ein Land, auf das ich mich riesig freute und mit dem ich überraschenderweise überhaupt nicht klar kam. Der spontane und sehr interessante Roadtrip mit einer Familie aus Hanoi, die ich in einem Hostel traf, konnte die sonstigen negativen Eindrücke leider nicht ausgleichen. So sehr nicht, dass ich nach zehn Tagen ungeplant mit dem „nächsten Flug“ abreiste und dafür sogar in Kauf nahm, binnen 60 Stunden nur elf Stunden Schlaf zu finden. Halbtot landete ich erneut in meinem geliebten Kuala Lumpur, von wo ich bei wunderbaren Menschen unterkam und von wo aus ich bald heimlich für tränenreiche Überraschungsbesuche nach Europa flog. Nach kurzer Zeit ging es vor allem aus Kostengründen nonstop weiter in die Dominikanische Republik, wo ich kurz in einem Apartment relativ abseits des widerlichen Sauf- und Sonnentourismus unterkam und von wo aus es günstige Flüge nach Kolumbien gab.

Fotoparade 2022: Tier-Collage 2

Fotoparade 2022: Tier-Collage 2

Erstmals im für mich stets so fern scheinenden Südamerika angekommen, machte ich wieder eine Rundreise, diesmal mit dem Mietwagen. Dieses erste Land des neuen Kontinents begrüßte mich mit den herzlichsten Menschen sowie einem wahnsinnigen Sicherheitsgefühl zu jeder Zeit. Im Dunkeln in der Großstadt durch einen großen Park zu gehen, empfand ich als maximal sicher – dasselbe kann ich absolut nicht von Deutschland behaupten und da würde ich ein derartiges Abenteuer auch nicht (mehr) wagen. Ich erlebte die Vielfalt der Natur und sah frustrierenderweise kaum Tiere, nicht mal viele Insekten. Der beständige Wechsel der Höhenlagen stresste meinen Körper ein wenig, war den Trip aber absolut wert. Meine Spanischkenntnisse verbesserten sich bereits hier massiv, wenngleich mein Chinesisch nach wie vor besser ist … Verrückt, da ich Latein als zweite Fremdsprache hatte, verdammt oft Spanisch gelernt habe sowie insgesamt im Leben fast ein halbes Jahr in Spanien verbrachte.

Fotoparade 2022: Mix-Collage 1

Fotoparade 2022: Mix-Collage 1

Nach rund einem Monat ging es dann weiter nach Peru, von wo aus ich diesen Beitrag zur Fotoparade veröffentliche. Nachdem online überall nur massive Warnungen zu finden waren, dass man unter k e i n e n Umständen in Peru ein Auto mieten solle, tat ich das einzig Sinnvolle: Ich mietete ein Auto für einen spektakulären, zweiwöchigen Roadtrip entlang der Panamericana sowie auf vielen anderen Wegen. Keine der gelesenen Warnungen kann ich auch nur im Ansatz nachvollziehen. Zudem überquerte ich hier bereits die Grenze nach Bolivien und komme somit nun auf 64 bereiste Länder. Peru bot mir eine geniale Vielfalt an Tieren, wie ich sie mir von Kolumbien erhofft hatte. Ich fühlte und fühle mich hier ebenfalls zu jeder Zeit 100% sicher und offen gestanden wie bereits in Kolumbien sehr viel sicherer, als nachts in so manch einer deutschen Stadt … Nach dem Roadtrip nutze ich aktuell die Zeit ein wenig, um Dinge fertigzustellen, die dieses Jahr noch fertig werden müssen.

Fotoparade 2022: Food Collage 3

Fotoparade 2022: Food Collage 3

Für die kommenden Monate ab November denke ich neben Chile und Argentinien zum Beispiel noch an Bolivien, Ecuador, Panama, Costa Rica und eventuell weitere Länder in Süd- und Mittelamerika. Hoffentlich werde ich für längst überfällige Besuche auch noch kurz in die USA reisen. Und wer weiß, vielleicht führt mich mein Weg dann ja auch noch nach Japan, da dort am 7. September erstmals seit Covid die Grenzen für Individualtouristen geöffnet wurden. Es bleibt spannend!

Fotoparade 2022: Tier-Collage 3

Fotoparade 2022: Tier-Collage 3

Zusammenfassung für Gestresste

Von Oktober 2021 bis Ende September 2022 war ich in 19 Ländern und habe 28 mal ein Flugzeug bestiegen. 2022 war ich bis Ende September in 14 Ländern. Kurz lassen sich meine Reisen wie folgt zusammenfassen:

  • Wohnen in Spanien
  • Roadtrip Spanien, Portugal, Frankreich, inkl. Disneyland Paris
  • London
  • Thailand
  • Kambodscha
  • Philippinen
  • Wohnen in Malaysia
  • Südkorea
  • Vietnam
  • Zwischenstopp Europa
  • Dominikanische Republik
  • Kolumbien
  • Peru
Fotoparade 2022: Mix-Collage 2

Fotoparade 2022: Mix-Collage 2

Die besten Reisefotos von Oktober 2021 bis September 2022

Es folgen die Fotos der vorgegebenen Kategorien sowie meiner eigenen.

Schönstes Reisefoto 2021/2022

Ich bin mal wieder so dreist und liefere gleich zwei schönste Fotos, wobei beide witzigerweise zum Ende des Reisejahres hin in Peru entstanden sind.

Fotoparade 2022: Schönstes Foto 1

Fotoparade 2022: Schönstes Foto 1

Wow! Ich sprach vor Ort mit wenigen Menschen, aber wir waren uns alle einig, dass wir eine solche Farbkonstellation noch nie gesehen haben. In der Nähe von Paracas in Peru ist der Playa Roja zu finden, also der rote Strand, umgeben von gelbem Boden und türkis-blauem Meer. Lohnt sich zugegeben bei Sonne mehr als bei grauem Himmel, denn ich sah den Unterschied und die Farben kommen wirklich nur bei Sonne gut raus.

Fotoparade 2022: Schönstes Foto 2

Fotoparade 2022: Schönstes Foto 2

Orte wie dieser sind in keinem Touristenführer zu finden. Entlang meines Roadtrips durch Peru begegnete mir dieser Ausblick, an dem es sogar ein paar Bänke zum Sitzen und Genießen gab. Ähnliche Ausblicke sah ich während der Fahrt bereits zuvor, jedoch ohne Haltemöglichkeit. Hier war ich schließlich ganz allein. Was Perus Natur zu bieten hat, hat mich wirklich umgehauen und ich kann jedem dieses Land nur ans Herz legen – am besten jedoch abseits des klassischen Tourismus, da einem solche Momente dort absolut nicht geboten werden. Insbesondere rate ich unbedingt und dringend von einem Besuch beim Machu Picchu ab – außer man hat Zeit und Geld zu viel und sonst wirklich gar keine besseren Ideen … Peru hat ein wahnsinnig gutes Marketing und der israelische Student, mit dem ich sprach, sagte: „Man kann ja nicht sagen, man war da und es war scheiße, also muss man ja wenigstens sagen, es war ok …“

Naturwunder

Fotoparade 2022: Naturwunder

Fotoparade 2022: Naturwunder

Dieser, wie ich finde, spektakuläre Baum, steht unfassbar Foto-geeignet direkt am Fluss in der kleinen Thai-Stadt Chanthaburi. Dank Reflektion gelingen hier somit wundervolle Fotos, übrigens direkt von einem ebenso wundervollen Restaurant aus.

Modern

Fotoparade 2022: Modern

Fotoparade 2022: Modern

Während ich in Spanien an der Ostküste mitten im Nirgendwo zwischen Barcelona und Valencia wohnte, verschlug es mich immer mal wieder in beide Städte. Valencia bereiste ich erstmals und nachdem ich zuvor nicht wirklich etwas über die Stadt wusste, war ich absolut hin und weg, als ich diese geniale Architektur sah. An einem Abend kam ich noch gerade pünktlich zum Sonnenuntergang an und konnte diesen tollen Shot machen.

Obst

Fotoparade 2022: Obst

Fotoparade 2022: Obst

Diese Vögel haben leckere Papaya auf Koh Mak in Thailand entdeckt und gleich mal ordentlich zugeschlagen. Papaya hält übrigens jung, ist in Deutschland aber kaum bezahlbar. Sobald sie irgendwo bezahlbar ist, esse ich sie mindestens alle zwei Tage. Den Vögeln schien sie auch zu schmecken.

Botschaften

Fotoparade 2022: Botschaft

Fotoparade 2022: Botschaft

Geniale Neuinterpretation der drei Affen, wie sie lebensnaher kaum sein könnte. Diese drei desinteressierten Herren sitzen mitten in Kuala Lumpur, Malaysia, unweit der Petrona Towers.

Fotoparade 2022: Botschaft 2

Fotoparade 2022: Botschaft 2

Beste Botschaft auf der Insel Palawan auf den Philippinen! Leider hatte dieser Wäscheservice dann aber doch immer zu, eventuell Corona zum Opfer gefallen, womit ich dann voll auf „naked tomorrow“ setzen musste …

Berühmt

Fotoparade 2022: Berühmt

Fotoparade 2022: Berühmt

China fährt die Zero-Covid-Strategie und ist quasi seit Beginn dicht. Grenzöffnungen sind bislang nicht wirklich absehbar, auch wenn Reiseanbieter lustig Reisen für Anfang 2023 verkaufen … Auf meinem Flug nach Südkorea flogen wir überraschenderweise dann doch exakt über Shanghai, womit ich diese gigantische Stadt mit über 26 Millionen Einwohnern erstmals sah. Für mich ein absolutes Fest und aufgrund der geschlossenen Grenzen irgendwie auch etwas Besonderes, dann doch mal etwas live von China mitzubekommen. Zum Greifen nah und doch so fern …

Selfie

Fotoparade 2022: Selfie

Fotoparade 2022: Selfie

Eins hat Südkorea an jeder Ecke in jeder noch so kleinen Stadt: Selfie-Studios! An Wochenenden stehen die Menschen bis draußen an, um drinnen allein oder mit Freunden bunte Selfies knipsen zu lassen. Die Stores sind 24 Stunden geöffnet und auch für jemanden wie mich, der absolut nichts mit Selfies anfangen kann, einfach nur genial. Perfekt auch als Andenken oder zum Verschenken.

Schwarz-weiß

Fotoparade 2022: Schwarz-Weiß

Fotoparade 2022: Schwarz-Weiß

Ich bin noch immer gar kein Fan von Schwarz-Weiß-Fotografie und habe mich deshalb für ein Foto aus der kolumbianischen Tatacoa-Wüste entschieden. Diese unterteilt sich in einen roten und einen grauen Part. Das hier ist der graue, womit dem Bild nun nicht mehr allzu viel verloren geht. Die graue Wüste ist grundsätzlich schlechter zu erreichen, da sie rund acht Kilometer hinter der roten liegt – nach einer recht holprigen Straße, die nur mit SUV oder eben langsam zu befahren ist. Mit Bustouren oder einem Fahrer fürden Tag erreicht man sie ebenfalls, zudem gibt es Touren per Pferd. Von meiner Seite aus gilt die klare Empfehlung beide Teile zu besuchen und dafür dann einen ganzen Tag einzuplanen.

Koloriert

Fotoparade 2022: Coloriert

Fotoparade 2022: Coloriert

Viel zu kolorieren gibt es in den Städten Südkoreas nicht: Sie sind knallbunt. Man denkt oft, man sei in einen Farbtopf gefallen. Für mich absolut genial, wie das gesamte Land – jenseits Seouls.

Naturkatastrophen

Fotoparade 2022: Naturkatastophe Waldbrand

Fotoparade 2022: Naturkatastophe Waldbrand

Diese Naturkatastrophe erlebte ich live mit, ebenso wie diese peruanische Frau, die wie wenige andere und ich am Straßenrand stand und staunte. Die gesamte Bergoberfläche war niedergebrannt bzw. noch in Flammen, als ich diese Straße entlang fuhr. Vor allem mit dem Zoom konnte ich die riesigen Flammen verdammt gut wüten sehen und war absolut sprachlos ob dieser noch nie in Echt gesehenen Naturgewalt. Generell scheinen sich jedoch nur wenige Menschen vor Ort für den Brand interessiert zu haben und die meisten gingen ihrer Arbeit nach.

Fotoparade 2022: Naturkatastophe Taifun

Fotoparade 2022: Naturkatastophe Taifun

Der Waldbrand war somit die zweite Naturkatastrophe, die ich dieses Jahr miterlebte. Miterleben im weiteren Sinn, denn als ich Anfang des Jahres auf Siargao landete, hatte sich die Natur zwar schon ein wenig erholt, aber im Großen und Ganzen war diese Insel der Philippinen, die zu Weihnachten unerwartet von einem der stärksten Taifune getroffen wurde, doch noch extrem zerstört. Unfassbar intensiv und emotional war dieser Besuch. Für die Locals war vor allem traurig, dass so viele Reisende und Touristen gerade in dieser doppelt schweren Zeit (erst Corona und fast umgehend nach der ersten Öffnung dann der Taifun) nicht zur Insel reisten, weil sie ihnen noch nicht wieder „schön genug“ war …

Sunset

Fotoparade 2022: Sunset

Fotoparade 2022: Sunset

Wow! Ja, diese Farben sind absolut echt und haben mich umgehauen. Es war mein letzter Abend auf Koh Mak in Thailand und ich wollte eigentlich früh zum Hotel aufbrechen und schlafen. Dann dachte ich aber, ich warte doch noch den Sonnenuntergang ab, erledige noch ein paar Dinge am Laptop und trinke noch etwas in der schönen Bar mit Ausblick. Was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt, wie selten zuvor. Der Sonnenuntergang war recht unspektakulär, aber wie sich der Himmel danach verfärbte und im krassesten Pink erstrahlte, habe ich so noch nicht erlebt. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit und mein Laptop stand nur noch verlassen auf dem Tisch, während ich mich gar nicht satt sehen konnte. Meine Kamera konnte die Farben glücklicherweise originalgetreu einfangen. Absoluter Wahnsinn!

Street Art

Fotoparade 2022: Graffiti

Fotoparade 2022: Graffiti

Südkorea ist voll von Graffitis und Street Art in allen Formen und Farben. Dieses Graffiti hat mir besonders gut gefallen, ebenso wie das restliche Daegu, was für mich so ziemlich die beste Stadt des Landes war. Ein sehr geiler Foto-Spot, der vermutlich nur von Lokaltouristen gesehen wird, da fremdländische Touristen scheinbar nur in Seoul und Busan verweilen.

Food

Fotoparade 2022: Food

Fotoparade 2022: Food

Ich lebe zu etwa 70 Prozent vegan und was ich absolut nicht essen kann, ist alles aus dem Meer, mit sehr seltenen Ausnahmen von Lachs. Beim Geruch von Fisch wird mir schlecht, wenn jemand an meinem Tisch erkennbare Meerestiere isst, kann ich selbst nichts mehr essen und die Märkte in Asien können da schon mal zur Herausforderung werden. Am unvorstellbarsten ist für mich immer, dass jemand so etwas essen kann, ohne zu würgen. Ganz zu schweigen von der Szene mit dem Oktopus aus dem Film „Oldboy“ … Dieses Foto machte ich auf einem südkoreanischen Markt. Man muss dann irgendwie doch hingucken.

Von Oben

Fotoparade 2022: Verliebt

Fotoparade 2022: Verliebt

Seit meiner Kindheit wollte ich auf die Philippinen. Gelegenheit gab es einmal, die habe ich aber nicht genutzt, weil es dann nur ein paar Tage in Manila geworden wären und ich aber mehr sehen wollte. Nun wurde der Traum doch noch wahr und beim erstmaligen Anflug auf Manila brach die Sonne durch. Das war der Moment, in dem ich mich so unglaublich in diesen Anblick verliebt habe und selten war ich bei einer Ankunft an irgendeinem Ort so glücklich, wie in Manila, als mich ein knallbuntes „Welcome to the Philippines“-Schild begrüßte!

Fotoparade 2022: Von Oben

Fotoparade 2022: Von Oben

Bei 28 Flügen in 2022 sind natürlich auch jede Menge Aufnahmen von oben entstanden, mit Blick auf diese verblüffende Welt. Eine dieser Aufnahmen zeigt diese kleinen Inseln der Philippinen, die ich bei meiner Anreise entdeckte. Fast wie Malediven, nur extrem viel günstiger und mit sehr viel weniger Touristen.

Stachelig

Fotoparade 2022: Stachelig

Fotoparade 2022: Stachelig

Eine richtig tolle Aufnahme aus der Tatacoa-Wüste in Kolumbien. Nur zufällig entdeckte ich diesen Kaktus am Wegrand, als ich eigentlich für ein Panorama hielt. Am Ende gefiel mir dieses Foto dann noch viel besser als der Fernblick.

Gebäude

Fotoparade 2022: Gebäude

Fotoparade 2022: Gebäude

Schon wieder Südkorea. Das Land hat mich einfach verzaubert. Der Kontrast zwischen alt und neu ist riesig und wunderschön. Die traditionellen Gebäude sind es sowieso. Und nachdem ich zwei Nächte „traditionell“ auf dem Boden schlief, was übrigens ebenso viel kostete, wie ein Hotel mit Bett, wurde ich von einigen Locals ausgelacht, dass sie so etwas ja noch nie gemacht hätten … Nun ja. Eine Erfahrung war es allemal und mein Körper dankte mir das nachfolgende Bett sehr.

Dankeschön

Ich danke Michael für die fantastischen Fotoparaden und freue mich auf das nächste Mal im Jahr 2023! Begleite mich bis dahin auf Instagram, Youtube, Twitter oder über meinen Telegram Channel. Wenn Dir mein Beitrag zur Fotoparade gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und wenn Du selbst auch teilgenommen hast, poste gern den Link zu Deinem Beitrag! Für alle, die es bis hierhin geschafft haben, gibt es noch eine letzte Collage dieses Reisejahres:

Fotoparade 2022: Bunte Collage

Fotoparade 2022: Bunte Collage

Schon entdeckt? Die Entwicklung meiner Fotoparaden:

Es sind 18 Kommentare vorhanden Kommentieren

  1. S /

    ❤️

    1. Claire / Post Author

      ☺️

  2. Alfred /

    Das sind ganz besondere Bilder, die zu einem Buch zusammengestellt werden sollten. Reise bilder gibt es viele, aber nicht solche wie diese….!

    1. Claire / Post Author

      Danke! ☺️

  3. Nora /

    Hi Claire, was für eine spannende Reise und was für großartige Fotos du da mitgebracht hast! Danke für den Beitrag.

    1. Claire / Post Author

      Hi Nora, ich danke Dir! :)

  4. Andrea Ka /

    Mega schön, mein Fernweh wird immer größer ⛰️️️️✈️

    1. Claire / Post Author

      Ich freu mich auf Deinen Besuch. ;)

  5. Alfred /

    Die Bilder sunset und essen vor allem … ! Bilder weiter verbreiten !

    1. Claire / Post Author

      Ich danke Dir! ☺️

  6. DieReiseEule /

    Wow, wow, wow. Mehr fällt mir zu diesen spektakulären Ansichten nicht ein.
    Spontan eine Weltreise zu machen ist ja ebenfalls ein Ding. Chapeau.

    LG Liane

    1. Claire / Post Author

      Hey Liane, danke, danke! :) Freut mich sehr, dass Dir die Bilder gefallen haben! :)

  7. Damian /

    Love it!!! As always…. Fühl dich gedrückt!

    1. Claire / Post Author

      ☺️

  8. :) /

    Ein paar meiner Lieblingsfotos von dir habe ich hier vermisst aber sonst überragend, wie es zu erwarten war nach deinem Jahr. Living the dream!

    1. Claire / Post Author

      Die sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. ;)

  9. J. /

    Wow! So gut, nochmal alles auf einen Blick zu sehen. Ich freu mich schon auf deine Berichte aus Argentinien! Toller Beitrag!

    1. Claire / Post Author

      Ich auch. :D Dankeschön!!

Kommentar verfassen