Kosten, Route, Packliste & Ängste: meine halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket

Im März 2014 entschied ich, endlich ein Around-the-World-Ticket zu kaufen. Grund dafür war die Entscheidung, Wünsche nicht immer aufzuschieben. Anfang Juli wurde gebucht und bereits Ende August stieg ich in den Flieger. Die Route für nur 37 Tage war: Frankfurt – Dubai – Hongkong – Sydney – Neuseeland Südinsel und Nordinsel – Kuala Lumpur (über Melbourne) – Bangkok (selbst zugebucht) – Singapur (selbst zugebucht) – (via Bus nach) Kuala Lumpur (selbst zugebucht) – Frankfurt (über Dubai).

Erfahre hier, wo ich unterwegs war, wie viel mich die halbe Weltreise gekostet hat, welche Rucksäcke ich wählte und was ich einpackte. Ich verrate Dir außerdem, wovor ich Angst hatte und welche dieser Ängste zumindest halbwegs begründet waren.

Die damals verfassten Berichte zur Weltreise veröffentliche ich unter dem Schlagwort „Around the World Ticket„. Auf Twitter und über Telegram informiere ich Dich über neue Beiträge. Mehr zu meinen Reisen durch aktuell 50 Länder zeige ich Dir auf Youtube und Instagram.

Meine halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket.

Meine halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket.

Nach langem Überlegen stand die Route fest. Die Philippinen fielen mit leider zugunsten von Hongkong weg, der Dubai-Aufenthalt wurde aufgrund des geplanten aber schließlich spontan doch nicht umgesetzten Oman-Roadtrips verlängert. Melbourne wurde gegen Sydney getauscht und das große Ziel war von Anfang an und dank „Herr der Ringe“ Neuseeland.

Über STA Travel habe ich das Around-the-World-Ticket gebucht und flog mit Emirates, Quantas Airways und Virgin Australia. Den Ausflug von Kuala Lumpur nach Bangkok, Singapur und wieder zurück habe ich selbst dazu gebucht und nutzte hier AirAsia sowie den Bus. Tageweise veröffentliche ich die damals verfassten Reiseberichte. Du findest sie über das Schlagwort „Around the World Ticket„.

Wegweiser in Neuseeland auf meiner halben Weltreise.

Wegweiser in Neuseeland auf meiner halben Weltreise.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Route mit dem Around-the-World-Ticket
  2. Kosten der halben Weltreise
  3. Packliste für 37 Tage mit dem Rucksack
  4. Ängste vor der Reise mit dem Around-the-World-Ticket

Konkrete Route mit dem Around-the-World-Ticket

Deutschland – Vereinigte Arabische Emirate
Tag 1: Flug von Frankfurt nach Dubai
Tag 2: Früh morgens Ankunft in Dubai, Hotel
Tag 3: Dubai, Umzug in anderes Hotel
Tag 4: Dubai
Tag 5: Dubai
Tag 6: Dubai

Vereinigte Arabische Emirate – Hongkong
Tag 7: Flug von Dubai nach Hongkong, Ankunft spät abends, Hotel
Tag 8: Hongkong
Tag 9: Hongkong

Hongkong – Australien
Tag 10: Flug von Hongkong nach Sydney
Tag 11: Früh morgens Ankunft in Sydney, Wollongong, Fahrt zum Motel
Tag 12: Blue Mountains Nationalpark
Tag 13: Fahrt nach Copacabana, Motel
Tag 14: Ku-ring-gai Wildflower Garden, private ganze Unterkunft
Tag 15: Ku-ring-gai-Chase-Nationalpark
Tag 16: Fahrt nach Sydney, Hotel

Das Around-the-World-Ticket umfasste Flüge mit Emirates, Quantas Airways und Virgin Australia.

Das Around-the-World-Ticket umfasste Flüge mit Emirates, Quantas Airways und Virgin Australia.

Australien – Neuseeland
Tag 17: Flug von Sydney nach Christchurch
Tag 18: Gegen Mitternacht Ankunft in Christchurch, Fahrt zum Hotel
Tag 19: Franz Josef Glacier, private Unterkunft mit Küchenmitnutzung
Tag 20: Gegend rund um den Franz Josef Glacier
Tag 21: Fahrt nach Kaikoura, Motel
Tag 22: Fähre zur Nordinsel, Fahrt nach Paraparaumu, Pension
Tag 23: Fahrt nach Taupo, Wai-O-Tapu, Hotel
Tag 24: Fahrt nach Whitianga, Hotel
Tag 25: Fahrt nach Tapu, Chalet
Tag 26: Fahrt nach Paihia, Apartment
Tag 27: Cape Reinga, Fahrt nach Auckland, Motel

Neuseeland – Zwischenstopp Australien – Malaysia
Tag 28: Flug von Auckland nach Melbourne, Ankunft kurz vor Mitternacht, Aufenthalt am Flughafen
Tag 29: Flug von Melbourne nach Kuala Lumpur, Ankunft morgens, Hotel

Malaysia – Thailand
Tag 30: Flug von Kuala Lumpur nach Bangkok, Ankunft spät abends, Hotel
Tag 31: Bangkok
Tag 32: Bangkok

Thailand – Singapur
Tag 33: Flug von Bangkok nach Singapur, Ankunft am späten Nachmittag, Hotel
Tag 34: Singapur

Singapur – Malaysia
Tag 35: Busfahrt von Singapur nach Kuala Lumpur, Hotel
Tag 36: Kuala Lumpur

Malaysia – Zwischenstopp Vereinigte Arabische Emirate – Deutschland
Tag 37: Flug von Kuala Lumpur nach Dubai, Weiterflug von Dubai nach Frankfurt, Ankunft abends

Mietwagen in Neuseeland: drei verschiedene Autos wurden während der halben Weltreise genutzt.

Mietwagen in Neuseeland: drei verschiedene Autos wurden während der halben Weltreise genutzt.

Kosten meiner halben Weltreise

Die Kosten der halben Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket setzen sich aus zwei großen Posten zusammen: alles, was vorab gezahlt wurde und alles, was vor Ort noch anfiel. Zwischen der Entscheidung zur Weltreise und den ersten Buchungen lagen rund vier Monate. Die Kosten vor Ort folgten etwa weitere 1,5 Monate später. Es war also möglich, die Reise nicht komplett über Erspartes zu finanzieren, sondern über die rund 5,5 Monate ab dem ersten Planungsgedanken noch Geld dafür wegzulegen.

Kosten vor der Reise: Flüge, Unterkünfte, Mietwagen, etc.

Das Around-the-World-Ticket über STA Travel hat mich rund 1.700 Euro gekostet, darin enthalten war das Australien-Visum. Ich schloss eine Rücktrittsversicherung ab und besaß eine Auslands-Reiseversicherung. Beides zusammen kostete rund 90 Euro. Für die Fähre in Neuseeland zahlte ich etwa 35 Euro.

Gebucht waren 32 Nächte in Hotels, Pensionen und AirBnB-Unterkünften. Sie kosteten 2.650 Euro, also pro Person 1.325. Hier hätte man locker auch mit insgesamt 1.500 Euro hinkommen können, wir wollten an den Unterkünften jedoch nicht sparen.

18 Tage lang stand ein Mietwagen zur Verfügung, einer in Australien, einer auf jeder Insel in Neuseeland. Alle zusammen kosteten 828 Euro, also 414 pro Person. Die zwei selbst gebuchten AirAsia-Flüge lagen bei rund 105 Euro pro Person.

Vorab gebuchte Ausflüge waren der Wasserpark und eine Wüstensafari inkl. Sandboarden in Dubai, der Eintritt zum Burj Khalifa sowie eine Schiffstour zur „Symphony of Lights“ in Hongkong.

Für alle Flüge, alle Unterkünfte, zwei Mietwagen (in Neuseeland mit Wechsel beim Inselwechsel), zwei Versicherungen, alle Visa und die Neuseeland-Fähre zahlte ich rund 3.800 Euro.

Wüstensafari in Dubai während der Reise mit dem Around-the-World-Ticket.

Wüstensafari in Dubai während der Reise mit dem Around-the-World-Ticket.

Kosten während der Reise: Ausflüge, Verpflegung, Tanken, etc.

Wer 37 Tage unterwegs ist, hat oft hohe Ausgaben. Wir haben versucht, die Kosten irgendwie im Rahmen zu halten, ohne auf allzu viel zu verzichten. Denn:

Reisen ist der schönste Weg, Geld auszugeben und dabei reicher zu werden.

Bay of Islands in Neuseeland vom Helikopter aus, während der halben Weltreise.

Bay of Islands in Neuseeland vom Helikopter aus, während der halben Weltreise.

Wir waren vor Ort wann immer möglich in günstigen Supermärkten einkaufen, wie bei Aldi in Australien. Wir gingen öfters in Restaurants essen oder testeten Street Food in Thailand. Manchmal aßen wir auch in touristisch-teuren Restaurants wie der Cheesecake Factory in Dubai.

Wir vermieden Taxifahrten und nutzten meist öffentliche Verkehrsmittel, wenn wir keinen Mietwagen hatten. Tankten sonst an günstigen Tankstellen und verhielten uns diesbezüglich ähnlich, wie wir es auch zu Hause handhaben.

Wir wollten drei Helikopterflüge machen, aufgrund der Wetterbedingungen war aber leider nur einer möglich. Souvenirs kauften wir keine, dafür wurden ein paar Postkarten verschickt. Wir investierten in ein paar kleinere Ausflüge bzw. Attraktionen, die wir nicht vorab gebucht hatten, so etwa besuchten wir spontan den Bird Park in Kuala Lumpur und geplant die Batu Caves.

Insgesamt gab ich über die 37 Tage verteilt vor Ort rund 1.730 Euro aus. Das macht rund 47 Euro pro Tag.

Wenn man bedenkt, wie viele Kilometer wir fuhren, wie teuer ein Helikopterflug ist und wie hoch generell die Lebenshaltungskosten in Australien und Neuseeland sind, ist das eine verkraftbare Summe.

Hinweis: Wir reisten zu zweit und hatten insgesamt vier Kreditkarten dabei. Ich würde niemals nur mit einer Kreditkarte reisen, weil ich in der Vergangenheit mehrmals erlebt habe, dass diese schnell mal gesperrt werden kann, wenn man im Ausland unterwegs ist. Ich bin immer für ein Backup, denn ohne Zugriff auf Geld kann es in einem fremden Land doch mal unangenehm werden. Meine Empfehlung ist die Kreditkarte der DKB.

Blick über Hongkong während der Reise mit dem Around-the-World-Ticket.

Blick über Hongkong während der Reise mit dem Around-the-World-Ticket.

Gesamtkosten der halben Weltreise

37 Tage lang flogen, fuhren und gingen wir durch die Welt. Zumindest einen Teil davon. Wir schliefen in Hotels, Pensionen und Privatunterkünften, hatten mehrmals einen Mietwagen, nutzten Fähren, flogen Helikopter, saßen in Seilbahnen, verpflegten uns gut und viel und machten Ausflüge. Wir erlebten wundervolle Dinge, an die wir uns bis heute gerne zurückerinnern.

Insgesamt zahlte ich rund 5.530 Euro für die halbe Weltreise durch acht Länder mit dem Around-the-World-Ticket von STA Travel und ich kann sagen: auch bei Ausgaben von rund 150 Euro täglich war die Reise war jeden Cent wert.

Essen beim Trip mit dem Around-the-World-Ticket: beim Bäcker in Kuala Lumpur.

Essen beim Trip mit dem Around-the-World-Ticket: beim Bäcker in Kuala Lumpur.

Packliste für meine halbe Weltreise mit dem Rucksack

Ich entschied mich für einen großen Rucksack und einen kleinen, den ich bei Tagesausflügen mitnehmen konnte. Als großen Rucksack nahm ich den Deuter AirContact SL Frauenrucksack (immer durch eine gelbe Blume als Frauenrucksack gekennzeichnet) mit 45+10 Litern und einem Eigengewicht von rund 1,7 kg. Die zehn Liter sind also nur eine mögliche Erweiterung. Als kleinen Rucksack wählte ich den Deuter Cross Bike 18 mit einem Eigengewicht von rund 650 Gramm.

Im kleinen Rucksack deponierte ich während aller Flüge Kleidung für zwei Tage, falls mit dem aufgegebenen Rucksack etwas schief gehen sollte – was nicht passierte. Außerdem Technik und Unterlagen. Das große Fach im großen Rucksack ließ ich weitestgehend leer, um den Tagesrucksack dort zu verstauen und so beim Transfer nur einen Rucksack tragen zu müssen. Bereits nach einem Tag hat sich das als irre erwiesen und ich trug ihn doch vorne.

Insgesamt hatte ich rund 6 kg Gepäck für die halbe Weltreise dabei.

Rucksäcke für die halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket.

Rucksäcke für die halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket.

Mein Gepäck für die halbe Weltreise

Folgende Kleidung nahm ich für 37 Tage auf Tour mit dem Around-the-World-Ticket mit:

  • 2 Funktionsshirts
  • 1 Schlafshirt
  • 2 Shirts
  • 2 Tanktops
  • 1 Hemd
  • 1 Pullover
  • 1 Fleece-Weste
  • 1 dünne Jacke
  • 1 dünne Regenjacke
  • 2 Funktionshosen, abtrennbar am Knie
  • 1 Leggings
  • 1 Boxershorts
  • 1 Bikini
  • 5 x Unterwäsche
  • 5 x Socken
  • 3 x warme Wegwerfstrümpfe
  • Wasserdichte Sneaker
  • Leguano-Schuhe
  • 1 Funktionstuch

Folgende Badartikel nahm ich für 37 Tage auf Tour mit dem Around-the-World-Ticket mit:

  • Deo
  • Zahnpasta
  • Zahnbürste
  • 5 Einwegrasierer
  • Sonnencreme
  • Haarbürste
  • Tampons
  • Lippenpflegestifte
  • Mückenspray (für vorher und nachher)
  • Medikamente

Folgende sonstige Dinge fanden den Weg in mein Reisegepäck:

  • Müllsäcke, Kordel und zwei Kofferbänder, um den großen Rucksack für Flüge zu verpacken
  • Zwei Schnellhefter mit allen Unterlagen
  • Ausgedruckte Gepäckkarten für jeden Flug mit Anschriften
  • Mikrofaserhandtuch
  • Stoffbeutel für Schmutzwäsche
  • Sonnenbrille
  • Autostecker zum Laden
  • iPod und Ladekabel
  • Smartphone und Ladekabel
  • Wasserdichtes Behältnis für Wertsachen im Schwimmbad/am Meer
  • Flache Bauchtasche für Ausweise und Geld unter der Kleidung

Logischerweise hatte ich viel zu viel dabei. Wie hätte es auch anders sein können, immerhin war es die erste Reise dieser Art für mich. Ich habe viel gelernt und komme inzwischen nur noch mit meinem 30-Liter-Rucksack (Jack Wolfskin Moab Jam 30) hin – auch wenn ich eine Woche in Abu Dhabi bin und neben Kleidung auch noch Arbeits- und Sportsachen dabeihabe.

Rucksäcke für die halbe Weltreise: verpackt in Müllsäcke für die Flüge.

Rucksäcke für die halbe Weltreise: verpackt in Müllsäcke für die Flüge.

Ängste vor der Reise mit dem Around-the-World-Ticket

Ich reise viel und gerne und am liebsten alleine. Immer wieder werde ich gefragt: „Hast Du eigentlich nie Angst?“ Ich gebe zu … heute nicht mehr wirklich. Vor der halben Weltreise hingegen sah das anders aus.

Vor allem hatte ich unbegründete Angst, dass ich keinen Zugang zu Geld habe, ich überfallen werde, das Gepäck nicht ankommt, ein Flug ausfällt, ich einen Flug verpasse, etwas mit einem Mietwagen schief geht, es immer nur regnet (ein Tag in Bangkok war zugegeben extrem), ich in Hongkong nicht zum Hotel finde, die Fahrtzeiten zu eng kalkuliert und damit nicht machbar sind, ich nur falsche Kleidung dabei habe (sie war nicht falsch, aber definitiv zu viel), ich zu wenig Kleidung dabei habe (witzig …), ich etwas verliere, ich krank werde, ich zu große Probleme mit dem Jetlag habe, die Privatunterkünfte storniert werden, ich irgendeine Hotelbuchung vergessen habe, ich in Bangkok dann doch Insekten essen will (definitiv nicht!), wir abstürzen (…), die Wohnung in der Heimat abfackelt, die Fluggesellschaften keinen Rucksack in Mülltüten annehmen, das Handy nicht mehr nutzbar ist, ich zum Arzt muss, ich wieder mal umknicke und vermutlich auch, dass allgemein die Welt untergeht.

Begründete Angst, weil passiert, hatte ich davor, dass die Kreditkarte gesperrt wird (binnen weniger Minuten gelöst), mir der Rucksack zu schwer sein wird (kleinen Rucksack dann doch gesondert vorne getragen), ich zu viel Kleidung dabeihabe (gelernt für die Zukunft) und ich in Australien niemanden verstehe (hm …).

Frühstück in einer Pension in Neuseeland während der halben Weltreise.

Frühstück in einer Pension in Neuseeland während der halben Weltreise.

Beim Auswärtigen Amt habe ich mich stets über die Plattform für Deutsche im Ausland registriert. Im Katastrophenfall hätte also jemand vor Ort grob gewusst, wo ich mich aufhalte. Möglich sind Registrierungen ab zehn Tage vor Ankunft und mit der Angabe von Notfallkontakten über folgenden Link: https://elefand.diplo.de/

Erlebt habe ich auf meiner halben Weltreise viel und meine damals verfassten Berichte zur Weltreise veröffentliche ich nun unter dem Schlagwort „Around the World Ticket„. Dir gefällt, was Du gelesen hast? Auf Twitter und über Telegram informiere ich Dich über neue Beiträge. Mehr zu meinen Reisen zeige ich Dir auf Youtube und Instagram.

Fährfahrt in Neuseeland von der Südinsel zur Nordinsel auf der halben Weltreise.

Fährfahrt in Neuseeland von der Südinsel zur Nordinsel auf der halben Weltreise.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn Du etwas über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, die zur Erhaltung dieses Blogs beiträgt. Für Dich entstehen keine höheren Kosten.

Hinterlasse einen Kommentar