Reisepläne 2015: Der Jakobsweg in Portugal und Spanien

Es ist so weit! Über meine Reisewünsche für 2015 habe ich ja bereits im Januar informiert und nun ist der erste Wunsch gebucht. Im April werde ich in acht Tage den Jakobsweg gehen – allerdings rückwärts. Da ich mir einen schönen Abschluss wünsche und mir Porto schöner als Santiago vorstelle, werde ich in Santiago de Compostela in Spanien starten und nach Porto in Portugal laufen. Portugal wird somit mein 33. bereistes Land sein. Die Strecke beträgt rund 223 Kilometer, die ich in acht Tagen ziemlich sicher nicht schaffen werde. Ich plane so weit zu laufen, wie es eben geht und am Ende zum Beispiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Reststrecke zu bewältigen.

Strecke Jakobsweg: Von Spanien nach Portugal.

Strecke Jakobsweg: Von Spanien nach Portugal.

Ich habe mich spontan zum Laufen des Jakobswegs entschieden. Der Gedanke dahinter ist nicht im Ansatz religiös. Inspiriert von Geschichten, in denen Menschen Hunderte Kilometer zurücklegen und motiviert vom Lied „500 Miles“ habe ich mich 2014 entschieden, dass ich eine Wanderung von 500 Meilen machen möchte. Da ich eigentlich nicht der Backpacking-Typ bin, wollte ich mal über eine Woche so unterwegs sein und das Ganze testen. Mir wurde der Jakobsweg wegen der Temperaturen vorgeschlagen und für mich klang das vor allem gut, da ich seit vielen Jahren nach Portugal möchte und es bislang nicht geschafft habe. Da man sich Städte (und vermutlich auch Länder) am besten erläuft, ist das also perfekt für mich. Die Wahl auf den April fiel einerseits, da zu der Zeit noch keine allzu heißen Temperaturen herrschen, nur wenige Wanderer bzw. Pilger unterwegs sind und es aus persönlichen Gründen auch nicht später geht. Wenn es so weit ist, gibt es hier mehr Infos.

Alles Liebe,
Claire

Hinterlasse einen Kommentar