Reisetipp: Kaffee mit Zitrone hilft gegen Kopfschmerzen

Ich greife ungerne und selten zu Medikamenten. Trotzdem habe ich meist Kopfschmerztabletten für alle Fälle dabei. Sehr selten kommt es vor, dass ich überstürzt und unorganisiert aufbreche und dann doch mal mit Kopfschmerzen und ohne Gegenmittel dastehe. Vor allem auf Reisen ist das unglaublich nervig und ungünstig. Allerdings gibt es ein Hausmittel, das irgendwie als eine Art Geheimtipp erscheint, da es die wenigsten kennen: koffeinhaltiger, schwarzer Kaffee mit Zitrone!

Nicht nur im Urlaub und auf Reisen hilft Kaffee mit Zitrone gegen Kopfschmerzen.

Nicht nur im Urlaub und auf Reisen hilft Kaffee mit Zitrone gegen Kopfschmerzen.

Die schlimmsten Migräne-Attacken lassen sich mit Kaffee und Zitrone zwar nicht heilen, aber vergleichsweise leichte Kopfschmerzen verschwinden schnell. Glücklicherweise ist es auf Reisen wesentlich einfacher an Kaffee und einen Schuss Zitrone zu kommen, als an Schmerztabletten – und günstiger ist es meist außerdem. Wer öfters unter Kopfschmerzen leidet, kann übrigens auch einfach direkt Zitronensaft-Konzentrat als Tassenpackung mitnehmen und muss vor Ort nur noch den schwarzen, koffeinhaltigen Kaffee organisieren. Wer vollkommen durchorganisiert ist, nimmt gleich auch noch Kaffee-Sticks mit und braucht im Ernstfall nur noch heißes Wasser. Mir reichen üblicherweise eine 4-ml-Packung Zitronensaft-Konzentrat oder ein bedeckter Tassenboden voll Zitronensaft in Kombination mit dem Kaffee, damit die Kopfschmerzen verschwinden.

Ganz wichtig: auf keinen Fall andere Zusätze nutzen, wie Sirup, Milch oder Zucker! Muss ja nicht schmecken, sondern soll helfen. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte lieber nicht zu diesem Hausmittel gegen Kopfschmerzen greifen. Damit er wirkt, sollte der Kaffee mit Zitrone unmittelbar dann getrunken werden, wenn die Kopfschmerzen auftreten. Wird zu lange gewartet, hilft der Kaffee nicht mehr. Und Achtung: zu viel Koffein kann auch Kopfschmerzen verursachen!

Für alle, die noch was lernen wollen: wieso wirkt das jetzt also genau? Koffein ist schon mal in einigen Schmerzmitteln enthalten und kann sich somit positiv auf Kopfschmerzen auswirken. Es hemmt die Ausschüttung der sogenannten Prostaglandine, die als hormonähnliche Substanzen den Schmerz verursachen. Da diese Hemmung nur in begrenztem Rahmen möglich ist, hilft das Hausmittel eben auch nur bei leichteren Kopfschmerzen. Die Zitrone bzw. das darin enthaltene Vitamin C unterstützt die körpereigene Schmerzminderung und dämpft damit den Kopfschmerz. Auf der nächsten Reise – oder vielleicht ja auch im Alltag – einfach mal testen und hoffentlich schmerzfrei den Urlaub oder Ausflug genießen!

Hinterlasse einen Kommentar