• Fotoparade 2019: Die besten Reisefotos von Dezember 2018 bis September 2019!

    2019 hat es in sich – und das Jahr ist noch nicht vorbei. Nachdem ich 2016 und 2017 eine Art Winterschlaf hielt und vergleichsweise wenig reiste, bin ich im zweiten Halbjahr 2018 wieder erwacht und habe dann und 2019 absolut atemberaubende Reisen durch 16 Länder erleben dürfen. Dank Michael habe ich nun bereits zum 9. Mal die wundervolle Aufgabe, meine Fotos zu durchsuchen und die besten zu präsentieren. Die Fotoparade wird es ab jetzt nur noch jährlich, statt bislang halbjährlich geben – 2020 feiere ich somit also meine 10. Teilnahme.

    Folgende Kategorienpaare sind diesmal vorgegeben: Stadtbild vs. Landschaft, Tier vs. Pflanze, Berge vs. Meer, Fremdländisch vs. einheimisch, Sonnenaufgang vs. Sonnenuntergang und Schwarz-Weiß vs. bunt. Aus ihnen muss jeweils ein Foto zum Thema präsentiert werden – ich wähle stets beide, da ich den Kontrast mag. Dazu kommt traditionell das schönste Foto des bisherigen Jahres. Meine eigenen Kategorien für diese Fotoparade sind diesmal folgende: Gefroren, Geschlafen, Gestapelt, Gespiegelt, Gekniet, Gefahren, Gegangen, Gesegelt, Gemalt und Getrennt. Außerdem habe ich Best-Of-Collagen zu Essen, Tieren, Architektur, Street Art, Landschaft, Wasser, Pflanzen und Städten erstellt. Infos zu meinen Reisen findest Du hier und wirst via Twitter und Telegram über neue Beiträge informiert. Mehr zu meinen Reisen findest Du auch auf Instagram und Youtube.

    Fotoparade 2019: Zum 9. Mal nehme ich mit meinen besten Reisefotos teil.

    Fotoparade 2019: Zum 9. Mal nehme ich mit meinen besten Reisefotos teil.

    Artikel weiterlesen …

  • Skytrip: Wie viel kostet eine Rundtour durch Europa mit Billigfliegern?

    Die Orte waren zu gut, der Preis zu unschlagbar. Hin und wieder klicke ich mich durch die Ziele der Billigflieger, lasse mich inspirieren, von wo aus ich wohin fliegen kann und buche meist doch nicht. Jetzt ist es aber passiert und zum zweiten Mal mache ich keinen Roadtrip, sondern einen Skytrip. Ich fliege mit WIZZ-Air von Köln nach Skopje, nach Bratislava, nach London, nach Reykjavic und nach Danzig. Von dort aus geht es mit der Bahn nach Berlin und mit dem dort bereits vorher abgestellten Auto über Hannover  zurück nach Köln. Wie viel ich insgesamt bezahle und wieso Du auch mal einen Skytrip wagen solltest, verrate ich Dir hier. Infos zu meinen Reisen findest Du hier und wirst via Twitter und Telegram über neue Beiträge informiert. Mehr zu meinen Reisen findest Du auch auf Instagram und Youtube.

    Die Route meines Skytrips: einmal durch Europa per Flieger, Mietwagen und Bahn.

    Die Route meines Skytrips: einmal durch Europa per Flieger, Mietwagen und Bahn.

    Artikel weiterlesen …

  • Der Wild Atlantic Way: wie viel kostet der Roadtrip entlang Irlands Küstenstraße und lohnt es sich?

    Im April 2019 habe ich mir einen langjährigen Wunsch erfüllt und flog nach Irland, um den Wild Atlantic Way zu fahren. Ein exzellentes Marketing versprach mir dank Videos und Websites einen Roadtrip der Extraklasse entlang einer 2.500 km langen Küstenstraße – da war die Enttäuschung beinahe schon vorherzusehen … Ungeachtet dessen, wie unzufrieden ich mit der Tour war, verrate ich Dir hier, wie viel sie mich gekostet hat und weiter unten, ob und für wen sich der Trip vermutlich lohnt. Auf Twitter und über Telegram informiere ich Dich über neue Beiträge. Mehr zu meinen Reisen durch aktuell 52 Länder zeige ich Dir auf Youtube und Instagram.

    Schroffe Küste am Wild Atlantic Way in Irland.

    Schroffe Küste am Wild Atlantic Way in Irland.

    Artikel weiterlesen …

  • Kosten, Route, Packliste & Ängste: meine halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket

    Im März 2014 entschied ich, endlich ein Around-the-World-Ticket zu kaufen. Grund dafür war die Entscheidung, Wünsche nicht immer aufzuschieben. Anfang Juli wurde gebucht und bereits Ende August stieg ich in den Flieger. Die Route für nur 37 Tage war: Frankfurt – Dubai – Hongkong – Sydney – Neuseeland Südinsel und Nordinsel – Kuala Lumpur (über Melbourne) – Bangkok (selbst zugebucht) – Singapur (selbst zugebucht) – (via Bus nach) Kuala Lumpur (selbst zugebucht) – Frankfurt (über Dubai).

    Erfahre hier, wo ich unterwegs war, wie viel mich die halbe Weltreise gekostet hat, welche Rucksäcke ich wählte und was ich einpackte. Ich verrate Dir außerdem, wovor ich Angst hatte und welche dieser Ängste zumindest halbwegs begründet waren.

    Die damals verfassten Berichte zur Weltreise veröffentliche ich unter dem Schlagwort „Around the World Ticket„. Auf Twitter und über Telegram informiere ich Dich über neue Beiträge. Mehr zu meinen Reisen durch aktuell 50 Länder zeige ich Dir auf Youtube und Instagram.

    Meine halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket.

    Meine halbe Weltreise mit dem Around-the-World-Ticket.

    Artikel weiterlesen …

  • Roadtrip: Von Deutschland über Polen nach Litauen

    Im Februar 2019 machte ich einen Roadtrip von Deutschland über Breslau und Warschau in Polen sowie Klaipėda in Litauen nach Kaunas. Insgesamt bedeutete dies rund 23 Stunden Fahrt ab Frankfurt-Hahn sowie rund 2.200 gefahrene Kilometer. Aus der litauischen Nachbarstadt Vilnius nahm ich anschließend einen Flieger zurück nach Deutschland, besuchte zuvor aber noch schnell den Mittelpunkt Europas, den ich schon ewig von Jahresplanung zu Jahresplanung schiebe. Hier findest Du meine Route, Infos zum Zustand der Straßen, den Tankpreisen, Toiletten entlang der Schnellstraßen und der Maut in Polen und Litauen sowie Hinweise zum Fahren in Litauen. Außerdem verrate ich Dir, wie Du am besten den geografischen Mittelpunkt Europas erreichst. Auf Twitter und über Telegram wirst Du über neue Beiträge informiert. Mehr Inhalte rund um meine Reisen findest Du auf Youtube und Instagram.

    Roadtrip von Deutschland über Breslau und Warschau in Polen nach Litauen.

    Roadtrip von Deutschland über Breslau und Warschau in Polen nach Litauen.

    Artikel weiterlesen …

  • Fotoparade: So war das zweite Reisehalbjahr 2018!

    Atemberaubend! Bunt, schnell, vollgepackt, arbeitsreich, unbekannt, spektakulär, vielfältig, heiß, eiskalt, vertraut. Das und vieles mehr war und ist das zweite Reisehalbjahr für mich. Ich war in 16 Ländern und stieg elf Mal in ein Flugzeug. Das Jahr ist zwar noch nicht vorbei, das zweite Reisehalbjahr beende ich hiermit aber bereits mit meiner 8. Teilnahme an Michaels halbjährlicher Fotoparade. Es gibt diesmal folgende vorgegebene Kategorien: Abstrakt, Landschaft, Rot, Aussicht, Tierisch und Krasse Sache. Dazu kommt traditionell das schönste Foto des zweiten Reisehalbjahres 2018. Meine eigenen Kategorien für diese Fotoparade sind diesmal viele, und zwar folgende: Neugierig, Essen, Roadtrip, Sand, Street Art, Morgens, Berge, Kunst, Herbst, Makro, Grün, Bunt, Stachelig, Architektur, Wolke, Spiegelung, Detail, Bauwerk, Natur, Meer, Stille, Serpentine. Außerdem habe ich Collagen zu Essen und Schottlands Landschaften erstellt. Infos zu meinen Reisen findest Du hier und wirst via Twitter und Telegram über neue Beiträge informiert. Mehr zu meinen Reisen findest Du auch auf Instagram und Youtube.

    Auswahl der Fotoparade 2018-2: die besten Fotos aus dem zweiten Reisehalbjahr.

    Auswahl der Fotoparade 2018-2: die besten Fotos aus dem zweiten Reisehalbjahr.

    Artikel weiterlesen …

  • Route und Kosten: mein spektakulärer Indian-Summer-Roadtrip durch England und Schottland

    Nachdem sich meine Reisepläne für Oktober spontan änderten, buchte ich spontan eine Fähre vom französischen Calais ins britische Dover für den übernächsten Morgen. Ich wollte schon ewig mit dem Auto nach England und habe es noch nie gemacht. Vor allem wollte ich schon ewig nach Schottland und dort mindestens zur Isle of Skye. Nun war es endlich soweit und insgesamt zehn Tage verbrachte ich auf der Insel, die mich mit spektakulären Ausblicken sowie einer traumhaften Tierwelt überraschte und mich vor allem an Neuseeland, Kanada, Andorra und den Nordwesten der USA erinnert. Kaum zu glauben, dass so viel Schönes so nahe liegt und ich noch nie da war – die Rede ist von Schottland, mit seinem beeindruckenden Indian Summer, der die Insel farbenfroh erleuchten lässt. Wie meine Route aussah und wie viel mich der Trip gekostet hast, erfährst Du hier.

    Die North Coast 500 auf dem Weg nach Applecross bietet spektakuläre Ausblicke.

    Die North Coast 500 auf dem Weg nach Applecross bietet spektakuläre Ausblicke.

    Artikel weiterlesen …

  • 7 Tipps: Bei Kälte erholsam im Auto schlafen

    Wie sehr ich es liebe, im Auto zu schlafen, habe ich bereits geschrieben. Da ich bei dieser Aussage immer verständnislos angestarrt werde, folgen hier meine sieben Tipps für fantastische Nächte im Auto, die sich vor allem bei Kälte bewährt haben.

    Im Auto schlafen: nur so kann man spontan an traumhaften Orten schlafen und morgens den Ausblick genießen.

    Im Auto schlafen: nur so kann man spontan an traumhaften Orten schlafen und morgens den Ausblick genießen.

    Artikel weiterlesen …

  • Im Auto schlafen ist scheiße! … Oder?

    Ich liebe Schlafen! Ja, wirklich. Das übrigens nicht nur, weil Schlaf seit Längerem definitiv zu kurz kommt und ich teils innerhalb einer Woche nur um die 25 Stunden insgesamt schlafe. Man gewöhnt sich ja auch an Schlafmangel, aber optimal wären für mich sicherlich neun bis zehn Stunden pro Tag. Dafür habe ich keine Zeit, hätte aber auch absolut kein Interesse daran, mein Leben zu verschlafen und es ist ja alles immer eine Frage der Prioritäten. Viel lieber habe ich wenige Stunden lang einen erholsamen Schlaf, starte mit einem Workout in den Tag und erledige dann alles andere. Nachdem ich lange Zeit rund ein Drittel des Jahres in Hotels verbrachte, weiß ich nun, wo ich meinen besten Schlaf finde …

    In einem Compact-SUV ist es einfacher, angenehme Schlafpositionen zu finden, als in einem Kleinwagen.

    In einem Compact-SUV ist es einfacher, angenehme Schlafpositionen zu finden, als in einem Kleinwagen.

    Artikel weiterlesen …