Vollständige Packliste: Unter 5 Kilogramm für 500 Kilometer auf dem Camino del Norte in 15 Tagen

Insgesamt 15 Tage dauert meine Tour auf dem Camino del Norte, dem Küstenweg in Spanien. Dieser Jakobsweg wird von mir, wie bereits der Camino Portugues, rückwärts begangen. Einige Teile meiner Strecke, wie etwa die von Santiago de Compostela ans Meer nach Ribadeo, werde ich mit Bus und Zug zurücklegen. Mein Ziel nach 13 Etappen ist Bilbao, eine Stadt, die ich mir wunderschön vorstelle und für die ich einen vollen Tag am Ende eingeplant habe. Nach einem Tag Aufenthalt in Madrid auf dem Rückweg, fliege ich dann wieder nach Deutschland. Was packe ich für meine Wanderung auf dem Jakobsweg ein und wie schwer wird mein Gepäck am Tag der Abreise sein? Eins ist definitiv sicher: am Tag meiner Rückkehr wird mein Rucksack wesentlich weniger wiegen!

Mein Jack-Wolfskin-Rucksack Moab Jam 30 für den Jakobsweg in Spanien: er wiegt insgesamt unter 5 Kilogramm.

Mein Jack-Wolfskin-Rucksack Moab Jam 30 für den Jakobsweg in Spanien: er wiegt insgesamt unter 5 Kilogramm.

Hier siehst Du meine Packliste für die Wanderung auf dem Jakobsweg von Ribadeo nach Bilbao in Spanien – bei den Sachen mit Stern (*) werde ich am Abreisetag mindestens ein Teil davon tragen oder habe sie am Körper und nicht im Rucksack, weshalb sie nicht zum Rucksack-Gewicht zählen:

Rucksack (1,3 kg): 

  • Jack Wolfskin Moab Jam 30* inkl:
    • Regenschutz
    • Helmhalterung
    • Notfall-Poncho
    • dünne Regenjacke
    • Stifte
    • Taschentücher
    • Medikamente und Pflaster
    • Kleinkram

Schuhe (840 g insgesamt):

Kleidung (1,82 kg insgesamt, davon 480 g im Rucksack):

  • 2 doppellagige Coolmesh II Socken* (Anti-Blasen-System)
  • Thermostrumpfhose (abgeschnitten zur Leggings)*
  • Wind- und wasserdichte Jacke*
  • Funktionsshirt als Schlafshirt
  • Atmungsaktive Fleeceweste*
  • Wasserabweisende Hose*
  • 2 Funktionsunterwäsche*
  • Atmungsaktive Leggings
  • 2 Funktionsshirts*
  • Funktionstuch
  • Sport-BH*

Bad (540 g insgesamt):

  • Abgefülltes Haarshampoo + Conditioner
  • Abgefülltes Waschmittel
  • Muskel-Wärme-Balsam
  • 2 kleine Zahnpasta
  • Desinfektionsgel
  • Einwegrasierer
  • Zahnbürste
  • Voltaren
  • Creme

Technik (1,35 kg insgesamt):

Verpflegung (900 g insgesamt):

  • 10 Stangen Lakritz
  • 16 Powerriegel

Sonstiges (340 g insgesamt):

  • Einlegesohlen für die Schuhe (Memory Foam)
  • Wichtige Unterlagen in gedruckter Form
  • smellwell Geruchsneutralisierer-Kissen
  • Leere Flasche (0,75 Liter)
  • 5 Sicherheitsnadeln
  • Kleines Notizbuch
  • Kniebandage
  • Visitenkarten
  • 2 Verbände

Insgesamt wiegt der Rücksack also ohne Wasser wahnsinnig schwere 4,9 Kilogramm. Bei meiner Wanderung auf dem Camino Portugues trug ich nur drei Kilogramm mit mir herum, war aber auch nur acht Tage lange unterwegs.

Normalerweise würde ich einen Teil der Technik nicht auf den Jakobsweg nehmen. Da ich unterwegs aber zumindest an einigen Tagen halbwegs arbeitsfähig sein muss, bleibt mir keine Wahl. Was die Powerriegel angeht, weiß ich einfach gerne, was ich habe und bin deshalb bereit, sie zu tragen. Für jeden Tag habe ich einen, dazu noch einen Puffer für die Tage mit einer Strecke von über 40 Kilometern. Lakritz … ja gut, sicher auch Luxus. Da ich ausschließlich in Hotels am oder in der Nähe des Küstenwegs übernachte, könnte ich mich auch auf Shampoo vor Ort verlassen, nutze allerdings nur ein bestimmtes und nehme es daher zusammen mit dem Conditioner mit.

Generell könnte man problemlos folgende Gegenstände meiner Packliste für den Jakobsweg weglassen und immer noch vor Ort glücklich sein: Shampoo, Conditioner, Waschmittel, iPod, 2 Smartphones, Tablet, iPod-Ladekabel, Power Bank, Powerriegel, Lakritz, smellwell, Notizbuch und Visitenkarten. Das Gute an Lakritz und Riegeln ist: der Rucksack wird Tag für Tag leichter, wohingegen die Etappen auf meinem Jakobsweg länger werden! Abgesehen davon plane ich, die schwersten Riegel zuerst zu essen. Wie sich meine Packliste für Spanien bewährt hat, verrate ich Dir nach meiner Wanderung auf dem Camino del Norte.

Wenn Du mich auf dem Jakobsweg durch Nordspanien begleiten möchtest, folge mir hier, auf Instagram, auf Youtube, auf Twitter oder über meinen Telegram Channel.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Du etwas über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, die zur Erhaltung dieses Blogs beitragen. Für Dich entstehen keine höheren Kosten.

Hinterlasse einen Kommentar