Elvis at the O2: Sonderausstellung zu Elvis Presley in London

In London gibt es derzeit die Sonderausstellung „Elvis at the O2“. Die Ausstellung befindet sich in der O2-Arena und ist mit über 300 Artefakten des King of Rock ‘n’ Roll noch bis zum 10. Januar 2016 zu Gast. Bei meinem Besuch in London Anfang September hatte ich als großer Elvis-Fan die Möglichkeit sie gratis zu besuchen und tolle Original-Erinnerungen von und an Elvis Presley zu sehen.

Elvis at the O2: Welcome to Memphis. Die Themenräume führen durch Elvis Presleys Leben.

Elvis at the O2: Welcome to Memphis. Die Themenräume führen durch Elvis Presleys Leben.

Ich hatte mir nicht viel vorgestellt, aber meine bescheidenen Erwartungen wurden um ein Vielfaches übertroffen. Da es sich nur um eine temporäre Ausstellung mit einer Dauer von neun Monaten handelt, hatte ich mit recht einfachen Räumen gerechnet. Überrascht wurde ich nicht nur bereits von außen, wo Elvis in Übergröße die Besucher begrüßt, sondern vor allem auch in der Ausstellung selbst. Würde ich nicht wissen, dass sie nur zu Gast ist, hätte ich gedacht, dass es sich um eine feste Installation handelt. Mit sehr viel Liebe zum Detail wurden die Ausstellungsräume gestaltet, die wirklich voll und ganz überzeugen. Der Besucher hat die Möglichkeit vollkommen in Elvis Presleys Leben einzutauchen – teils passend begleitet von seinem Song „Welcome to my World“.

Elvis at the O2: Original Merchandise-Artikel, die es früher zu kaufen gab.

Elvis at the O2: Original Merchandise-Artikel, die es früher zu kaufen gab.

Beginnend in Tupelo, Elvis Presleys Geburtstort, begleitest Du Elvis durch sein Leben. Ob der Umzug nach Memphis oder seine Zeit in Deutschland, ob das Homecoming Konzert in Tupelo oder sein geliebtes Anwesen Graceland in Memphis: alles ist dabei und neben einem handschriftlichen Brief von Elvis an Präsident Nixon ist sogar ein Beleg über den Kauf von Kugelschreibern und einem Mülleimer in Bad Nauheim ausgestellt. Im eigenen Raum zum 1968er-Special steht der blaue Stuhl, auf dem Elvis während dieses Konzerts saß. Unglaublich toll für mich, da dieses Comeback-Konzert mein Liebling neben „Aloha from Hawaii“ ist. Außerdem zu sehen sind Elvis‘ persönlicher Schlüsselbund zu Graceland, der TCB-Ring (Taking care of Business) sowie der rote 1960er MG Roadster aus dem Film Blue Hawaii.

Elvis at the O2: Elvis Presleys Schlüsselbund zu seinem Anwesen Graceland.

Elvis at the O2: Elvis Presleys Schlüsselbund zu seinem Anwesen Graceland.

Erstmals wurde übrigens auch Elvis Presleys Pink Cadillac nach Europa verschifft – eine große Herausforderung, wie mir ein Mitarbeiter von Elvis Presley Enterprises während der Elvis Week 2015 in Memphis erzählt hat. Der Cadillac war fast so breit wie der Container und entsprechend abenteuerlich war es wohl, das Auto unbeschadet darin zu platzieren. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn der Cadillac hat einen sehr guten Platz in der Londoner Ausstellung erhalten. Er ist ein toller Blickfang und vermutlich auf dem Foto eines jeden Besuchers, der ihn gesehen hat – der Pink Cadillac ist nämlich leider nicht die gesamten neun Ausstellungsmonate über in London.

Elvis at the O2: Erstmals wurde der Pink Cadillac nach Europa verschifft.

Elvis at the O2: Erstmals wurde der Pink Cadillac nach Europa verschifft.

Regelmäßig findet eine Filmvorstellung in einem Kino mit großer Leinwand statt. Der Film zeigt diverse Auftritte aus Elvis Presleys Leben und dauert rund 20 Minuten. Platznehmen können die Besucher auf mit Elvis bedruckten und leider nicht ganz so bequemen Bänken. Danach gibt es die Möglichkeit entweder zurück in den Ausstellungsbereich oder in den Souvenirshop und somit zum Ausgang zu gehen. Die Preise im Souvenirshop sind um einiges teurer, als die in Memphis. Wer allerdings nicht extra in die USA fliegen oder internationale Versandkosten beim Onlinekauf sparen möchte, für den können sich die Preise hier immer noch rechnen. Im Erdgeschoss befindet sich nach dem Treppenabstieg übrigens noch ein Souvenirshop mit anderen Artikeln.

Elvis at the O2: Der Original-Stuhl des 1968er Comeback Specials.

Elvis at the O2: Der Original-Stuhl des 1968er Comeback Specials.

Wer mit der Tube anreisen möchte, muss an der North Greenwich Haltestelle aussteigen, um zu Elvis at the O2 zu gelangen. Ebenfalls erreichen kannst Du die Arena auch über die Emirates Air Line. Innerhalb der O2-Arena, die generell einen Besuch wert ist, musst Du Dich rechts halten und bis fast ganz nach hinten gehen. Größere Taschen werden beim Betreten der Arena gescannt. Ich habe die Ausstellung vormittags unter der Woche besucht. Zu dieser Zeit sind nur wenige Besucher da und man hat die Möglichkeit sich ohne Gedränge alles anzusehen. An Veranstaltungstagen oder am Wochenende wird es vermutlich wesentlich voller sein. Mehr Infos zu den Öffnungszeiten und zur Ausstellung findest Du auf der offiziellen Website.

Alles Liebe,
Claire

Hinterlasse einen Kommentar