So war das zweite Reise-Halbjahr 2016!

Abwechslungsreich! Abwechslungsreich ist die kurze und knappe Antwort auf die Frage, wie das zweite Reise-Halbjahr 2016 war. Abwechslungsreich und europäisch. Nein, ich habe es nicht geschafft, die Marke der 51 bereisten Länder in diesem Jahr zu knacken, aber das ist nicht schlimm. Auch wenn das Jahr nicht ganz so viele Flugreisen umfasste wie das Jahr 2015, bin ich mit den getätigten Reisen in 17 Ländern doch sehr zufrieden. Umso mehr freue ich mich, dank Michael und seiner Fotoparade nun schon zum vierten Mal ein Resümee zu ziehen …

Zusatzkategorie Berge: Blick auf die Berge in Frankreich, kurz vor Andorra.

Zusatzkategorie Berge: Blick auf die Berge in Frankreich, kurz vor Andorra.

Im Juli habe ich zum ersten Mal eine Super-Last-Minute-Buchung vorgenommen und flog binnen 48 Stunden ab der Entscheidung nach Abu Dhabi. Dort verbrachte ich fast die gesamte Woche nur im Hotel, wo ich entweder mit Essen, Rumliegen, Trainieren oder vergleichsweise selten auch Arbeiten beschäftigt war. Unter anderem schrieb ich dort auch über das erste Reisehalbjahr. Eine derartige Form von Reisen ist mir eigentlich vollkommen fremd und generell mag ich diesen Typ von Hotel-Urlauber auch nicht, aber ein wenig Ruhe war wirklich nötig.

Kategorie Tierisch: Ein Pferd kurz vor dem französischen Bourg-Madame, unweit von Andorra.

Kategorie Tierisch: Ein Pferd kurz vor dem französischen Bourg-Madame, unweit von Andorra.

Von dort aus ging es quer durch Deutschland. Unter anderem führte mich der Weg nach Düsseldorf, zur Donauquelle in Donaueschingen, nach Augsburg, nach Frankfurt sowie zur Saarschleife. Zwischendurch lief ich an einem Tag 55 Kilometer von Wiesbaden zur Loreley. Zwei Monate verbrachte ich mehrheitlich im schönen Braunschweig und machte von dort aus zum Beispiel auch einen Ausflug nach Dänemark, um meine Lakritz-Vorräte zu erweitern. Ich fuhr endlich nach Flensburg, wohin ich schon seit vielen Jahren wollte und auch in dem kleinen Ort war ich, der namentlich vor allem den Vielfliegern der Kurz- und Mittelstrecke ein Begriff sein sollte: Schengen am Dreiländereck von Luxemburg, Deutschland und Frankreich. Jedes Schengen-Land hat hier einen selbst gestalteten Landesstern an einer der vielen Säulen vor dem Museum – absolut sehenswert!

Kategorie Nacht: Ein Baum im Naturschutzgebiet Geltinger Birk bei Nieby an der Ostsee.

Kategorie Nacht: Ein Baum im Naturschutzgebiet Geltinger Birk bei Nieby an der Ostsee.

Im Oktober fuhr ich spontan mit dem Auto mit nach Andorra und weiter nach Spanien, von wo aus ich zurück flog. Andorra erwies sich als europäischer Geheimtipp und absolut wunderschönes Land! Wer kein Wintersportler ist, sollte unbedingt im Sommer dorthin reisen, da es dann günstig und nicht-touristisch ist. In Spanien fuhr ich ungeplant in das kleine Fischerdorf an der Costa Brava, in dem Salvador Dalí einen Großteil seiner Kindheit verbrachte: Cadaqués. Dieser Ort wie auch die nahegelegenen Küstenorte El Port de la Selva und Llançà haben mir sehr gut gefallen.

Zusatzkategorie Sonnenuntergang: Fantastische Abendstimmung in den Bergen Andorras.

Zusatzkategorie Sonnenuntergang: Fantastische Abendstimmung in den Bergen Andorras.

Direkt im Anschluss an diese Tour fuhr ich nochmals mit dem Auto aber einer anderen Begleitung Richtung Süden: diesmal nach Cannes, Monaco, San Marino und über Mailand sowie durch die Schweiz nach Liechtenstein. Auf diesem Weg kam ich am Heididorf vorbei. Ich lernte, dass es Heidi wirklich gab und die Original Almhütte oberhalb des Dorfes in den Bergen steht und nach einem längeren Aufstieg erreichbar ist. Dafür fehlte die Zeit, aber auch als nicht-Heidi-Fan komme ich dafür gerne wieder.

Kategorie Gewachsen: Frost an einem Ast in Luxemburg.

Kategorie Gewachsen: Frost an einem Ast in Luxemburg.

Ich war dieses Jahr zum zweiten Mal im Phantasialand, dreimal für je einen Tag im Disneyland Paris, für das ich mir endlich eine Jahreskarte kaufte, und erstmals seit meiner frühsten Kindheit auch im Efteling-Freizeitpark in den Niederlanden. An Achterbahnen und Adrenalin mangelte es in der zweiten Jahreshälfte also schon mal nicht, vor allem dank der neu gebauten Achterbahn Taron im Phantasialand, die mit Abstand mein Liebling ist – dicht gefolgt von der Baron-Stahlachterbahn in Efteling und dem Free Fall Tower im Disneyland.

Kategorie Gebäude: Träume aus 1001 Nacht im Bereich Anderrijk des Freizeitparks Efteling in den Niederlanden.

Kategorie Gebäude: Träume aus 1001 Nacht im Bereich Anderrijk des Freizeitparks Efteling in den Niederlanden.

Ab Anfang November war ich fast nur noch im Auto unterwegs und bis zum Jahresende insgesamt keine Woche mehr zu Hause. Road-Trip-Deluxe, könnte man sagen. In der Zeit legte ich in zehn Ländern Europas rund 17.000 Kilometer zurück und perfektionierte das im-Auto-Schlafen, für das ich mich oft entschied, weil es ein Maximum an Freiheit bedeutet und ich es einfach mag.

Kategorie Berühmt: Ausblick vom Rheinsteig auf den Binger Mäuseturm.

Kategorie Berühmt: Ausblick vom Rheinsteig auf den Binger Mäuseturm.

Unter anderem bereiste ich in dieser Zeit folgende Orte in Deutschland, einige davon mehr als fünfmal: Berlin, Lutherstadt Wittenberg, Halle an der Saale, Dresden, Nürnberg, Bad Füssing, die Triberg Wasserfälle, Trier, Köln, Frankfurt, Saarbrücken, Usedom, Rostock, Greifswald, Stralsund, Gießen, Hamburg, Wiesbaden, Hannover, Singen und Höxter. Ansonsten war ich unter anderem in Brüssel, Zürich, Paris, Luxemburg Stadt, Marienbad und fuhr erstmals mit dem Auto durch Polen.

Kategorie Schönstes Foto: Ein See im Bürgerpark Braunschweig im Sommer.

Kategorie Schönstes Foto: Ein See im Bürgerpark Braunschweig im Sommer.

Die Geschichten zu den Fotos

Zusatzkategorie Berge: Zusätzlich möchte ich ein Foto in der Kategorie Berge zeigen. Es handelt sich um einen Ausblick, der sich von Frankreich kommend kurz vor Andorra bietet. Die Landschaft dort ist atemberaubend schön und ich finde, ein solches Foto sollte in dieser Fotoparade nicht fehlen.

Kategorie Tierisch: Das erste Bild zeigt ein Pferd kurz vor Bourg-Madame in Frankreich, das zu sagen scheint: „Worauf wartest Du? Lass uns die Welt erkunden!“ Der Moment war einfach perfekt. Das zweite Bild zeigt ein Pony. Es lebt zusammen mit zwei Ziegen an einem Autohof in Bayern, direkt neben der Niederlassung einer Fast-Food-Kette und nur durch einen Zaun von dem Durchfahrtsbereich zum einfachen Nahrungskauf getrennt. Bei einer meiner endlosen Fahrten durch Deutschland traf ich dieses kleine und teils doch schüchterne Wesen, das mich beim Fotografieren unbedingt besuchen wollte. Es stellte sich so niedlich es nur konnte neben den Zaun und beobachtete mich gespannt und bewegungslos.

Kategorie Tierisch: Ein kleines Pony an einem Autohof in Bayern.

Kategorie Tierisch: Ein kleines Pony an einem Autohof in Bayern.

Kategorie Nacht: Erst kurz vor dem Jahreswechsel von 2016 zu 2017 besuchte ich spontan das Naturschutzgebiet Geltinger Birk bei Nieby an der Ostsee. Traumhafte Ausblicke boten sich hier, insbesondere in der Dämmerung. Wer schöne Strecken zum Wandern an der Küste sucht, ist hier gut aufgehoben. Gratis Toiletten und jede Menge Informationen zur Gegend gibt es am Parkplatz. Auf dem Rückweg zum Auto bot sich mir der wunderschöne Anblick dieses interessant gewachsenen Baumes.

Zusatzkategorie Sonnenuntergang: Dieses Foto aus Andorra entstand abends zur Zeit des Sonnenuntergangs auf dem Weg ins Tal. Der Ausblick war fantastisch, die Temperaturen gerade noch ohne Jacke erträglich und die Stimmung einfach perfekt. Ich finde, es ist eine zweite Zusatzkategorie wert.

Kategorie Gewachsen: Ich habe mich hier für den Frost entschieden, der an einem Ast wächst. Dieses fantastische Farbspiel bot sich mir nach einer schlaflosen Nacht, die ich in Luxemburg verbrachte. Als ich kurz hinter der Grenze zu Deutschland auf einem Parkplatz hielt, sah alles so wunderschön aus, dass ich trotz der Kälte einfach raus und Fotos machen musste – absolut lohnend, wie ich finde!

Folge Frederick_Bluebayouco auf Instagram!

Kategorie Gebäude: Dieses Gebäude aus 1001 Nacht steht im Efteling-Freizeitpark in den Niederlanden, genauer gesagt im Themenbereich Anderrijk. Generell würde ich Efteling als den schönsten der von mir bislang besuchten Freizeitparks in Europa einordnen, da er wundervoll in die Natur eingebettet ist und vor allem auch bei Dunkelheit eine tolle Atmosphäre erschaffen wird.

Kategorie Berühmt: Die Auswahl fiel mir hier sehr schwer, aber schließlich habe ich mich für den Ausblick auf den Binger Mäuseturm vom Rheinsteig aus entschieden, den ich auf meiner Wanderung zur Loreley fotografierte. Vielleicht kann er dadurch noch etwas mehr Berühmtheit erlangen und andere dazu inspirieren, den Rheinsteig entlang zu wandern.

Folge Claire unter Bluebayouco auf Instagram!

Kategorie Schönstes Foto: Mein schönstes Foto des zweiten Reisehalbjahres 2016 stammt aus Braunschweig. Als ich dort die ersten Tage im Sommer verbrachte und die Stadt erkundete, landete ich auch im Bürgerpark, wo sich mir dieser fantastische Anblick eines Sees bot. Leider hatte ich keine vernünftige Kamera dabei und den Moment nur mit dem Smartphone festhalten können. Dennoch: ein tolles Bild und ein unvergesslicher Moment.

Ausblick auf 2017

2017 wird ein stressiges und wohl auch reiseintensives Jahr, so viel steht heute schon fest. Was die Zahl der bereisten Länder angeht, bin ich froh, wenn ich es schaffe, die Marke der 50 zu knacken und ansonsten freue ich mich auf den nächsten fotografischen Rückblick im Sommer 2017! Wenn Du möchtest, begleite mich gerne auf Instagram – alternativ kannst Du Dir auch Fredericks Fotos ansehen, der immer dabei ist!

Es sind 18 Kommentare vorhanden Kommentieren

  1. Michael /

    Wow, 17 Länder? Nicht schlecht!
    Klasse, dass du so viele schöne Bilder und Geschichten davon mitgebracht hast und teilst! Schön, dass du wieder dabei bist!

    Ganz lieben Gruß,
    Michael

    1. Claire / Post Author

      Hallo Michael,

      immer wieder sehr gerne! :)

      Alles Liebe,
      Claire

  2. Sarah Hesse /

    Du bist ja echt viel unterwegs, toll!
    Und so ein reiner Hotelurlaub kann ja auch total entspannend sein, vor allem wenn es draußen so heiß ist. ;)
    Das Pferdefoto fetzt, das könnte auch ein Werbeplakat sein. :D
    LG
    Sarah

    1. Claire / Post Author

      Hallo Sarah,

      das stimmt wohl – die Zeit in Abu Dhabi war im Endeffekt auch eine Woche, an die ich gerne zurückdenke. Und ja, das Pferd ist super! :)

      Alles Liebe,
      Claire

  3. woafu /

    Hallo Claire,
    Ein schöner Beitrag zur Fotoparade. Hat Spaß gemacht zu lesen (auch deine anderen Blog-Einträge). Mir gefällt das Bild aus der Kategorie „Nachts“ am Besten. Aber auch der Sonnenuntergang in den Bergen von Andorras ist wunderschön mit den Lichtern und Schatten im Tal.
    Viele Grüße
    Jürgen

    1. Claire / Post Author

      Hallo Jürgen,

      freut mich, dass Dir mein Beitrag gefällt und Du Dich ein wenig hier umgesehen hast! :) Das Nacht-Bild hätte ich fast als Schönstes Bild gewählt, ja. Gefällt mir auch sehr gut!

      Alles Liebe,
      Claire

  4. Moni´s Bloghütte /

    Guten Morgen

    Das sind super schöne Bilder. Ich könnte mich gar nicht entscheiden welches mein Favorit ist.

    Liebe Grüße Moni

    1. Claire / Post Author

      Hallo Moni,

      danke, dass Du vorbeigeschaut hast und Dir die Fotos gefallen! :)

      Alles Liebe,
      Claire

  5. Veronika /

    Liebe Claire!
    Daumen hoch für die Bildauswahl! Als Freizeitpark-Fan mag ich das Nacht-Foto sehr gerne, zumal es mich an meinen Aufenthalt in Efteling erinnert.
    Liebe Grüße,
    Veronika

    1. Claire / Post Author

      Hallo Veronika,

      freut mich, dass Dir die Fotos gefallen! Efteling war wirklich sehr schön. Bist Du auch mit der Baron-Achterbahn gefahren?

      Alles Liebe,
      Claire

  6. Sonja /

    Liebe Claire,

    17 Länder das ist ja wirklich beeindruckend. In das kleine Pony habe ich mich ganz verguckt und 55 km zu laufen finde ich sehr beeindruckend!
    Hier schaue ich mal öfter vorbei :)

    LG Sonja

    1. Claire / Post Author

      Hallo Sonja,

      danke für das Feedback – vielleicht lesen wir uns dann ja jetzt öfter! :)

      Alles Liebe,
      Claire

  7. Miriam /

    Wow, bist du rumgekommen letztes Jahr! Das Nachtbild ist der absoluter Hammer! Wunderwunderschön!!! ❤️ Wir sind sonst in Europa immer mit Auto und Trekkingzelt unterwegs gewesen. Im Frühling haben wir dann extra für unseren Skar einen Kombi angeschafft, damit er es auf seine alten Tage während der Fahrt bequemer hat, aber er konnte es nur noch zwei Urlaube lang genießen. Jetzt reisen wir alleine :-( Aber dafür schlafen wir jetzt auch immer im Auto statt im Zelt. Daher ging mir gerade so das Herz auf, als ich las, dass du ebenfalls so reist. :-)

    1. Claire / Post Author

      Hallo Miriam,

      Die Sache mit dem Zelten habe ich noch nie richtig versucht. Kommt vielleicht noch. Ansonsten liebe ich es, einfach irgendwo stehen zu bleiben und zu schlafen. Diese Freiheit und Bequemlichkeit hat man einfach nur mit dem Auto, weil man ja eben überall einen Platz findet. Das Freiheitsgefühl ist wohl auch ein Grund dafür, dass ich mit den besten Schlaf im Auto habe… Euch weiterhin alles Gute auf Reisen! Vielleicht parken wir ja mal nebeneinander!

      Alles Liebe,
      Claire

  8. Rabin /

    Hallo Claire,

    hat ein wenig gedauert, aber nun komm ich zum Gegenbesuch vorbei. ;) Schöne Fotos und spannende Hintergrundgeschichten. Dass es Heidi wirklich gegeben hat, war mir neu. Wird doch glatt mal genauer recherchiert werden.

    Am Besten gefällt mir dein Nacht-Foto, wunderschön :)

    LG von der Rabin

    1. Claire / Post Author

      Hallo!

      Ja, war für mich auch ziemlich überraschend! Wollte ich seitdem auch nochmal genauer nachlesen, habe ich aber noch nicht geschafft. Mache ich jetzt vielleicht direkt.

      Freut mich, dass Dir das Nachtbild gefällt!

      Alles Liebe,
      Claire

  9. Horst /

    Servus Claire!

    50 bereiste Länder? Das ist ja der glatte Wahnsinn! Ich sollte rasch damit beginnen, Länder zu sammeln :-).

    Sehr schöner Beitrag, vor allem beim Sonnenuntergang in Andorra wäre ich sehr gerne dabei gewesen!

    Have fun
    Horst

    1. Claire / Post Author

      Hallo Horst,

      leider nicht ganz – erst 44. Aber ich arbeite dran – vielleicht klappt’s ja doch 2017 mit den 50!

      Freut mich sehr, dass Dir mein Beitrag gefallen hat!

      Alles Liebe,
      Claire

Hinterlasse einen Kommentar